1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. An frühere Erfolge angeknüpft

  8. >

Fahrsport: Henrik Thiemann Deutscher Jugendmeister der Pony-Zweispänner

An frühere Erfolge angeknüpft

Saerbeck

Henrik Thiemann vom RV St. Georg Saerbeck hat an seiner früheren Erfolge mit dem Pony-Einspänner erfolgreich angeknüpft. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und Europameisterschaften in Lähden (Emsland) gewann der Saerbecker in der Konkurrenz der Ponyzweispänner die Goldmedaille.

Von und

Henrik Thiemann vom RV St. Georg Saerbeck hat an seiner früheren Erfolge mit dem Pony-Einspänner erfolgreich angeknüpf Foto: Inge Thiemann

Henrik Thiemann vom RV St. Georg Saerbeck hat an seiner früheren Erfolge mit dem Pony-Einspänner erfolgreich angeknüpft. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und Europameisterschaften in Lähden (Emsland) gewann der Saerbecker in der Konkurrenz der Ponyzweispänner die Goldmedaille.

Bereits am Mittwoch vergangener Woche ging es für Henrik mit seine Ponys Barcley und Nepomuk auf ins Emsland auf das Turniergelände der PSG Lähden. Nachdem alle Teilnehmer einen Coronatest absolviert hatten, konnte Henrik mit seinen Ponys die erste Trainingseinheit auf der Anlage absolvieren und seine Ponys mit dem hervorragendem Turniergelände vertraut machen. Bereits am Donnerstag stand dann die erste Teilprüfung, das Vormustern, auf dem Programm. Heigte sich ein Pony sehr beeindruckt von der Atmosphäre. So musste Thoemann sich zunächst mit Rang 19 zufrieden geben.

Nach einem Länderabend mit dem Einmarsch der verschiedenen Mannschaften und anschließendem Essen startete der Freitag mit der Dressuraufgabe. Hier steuerte Henrik Thiemann Barcley und Nepomuk gekonnt und harmonisch durch das Viereck. Sein Gespann beendete die Prüfung mit dem zweiten Platz.

Nachdem die Westfalen dann auch noch den Sieg im abendlichen Geschicklichkeitsturnier, bestehend aus Schubkarrenrennen und Eierlaufen davontragen konnten, ging es am Samstag gut gelaunt in die anspruchsvolle Geländestrecke. Auch hier beendete der Saerbecker die Prüfung souverän auf Rang zwei. Somit reichte es am Ende zu Rang vier im Hindernisfahren und zum Gesamtsieg der kombinierten Prüfung um die Deutsche Meisterschaft der U25 Fahrer.

Zusätzlich ging es bei der DJM U25 auch um eine Mannschaftswertung den sogenannten „Länderpokal“. Diesen beendeten die Westfalen punktgleich mit der Mannschaft aus Hessen auf dem ersten Platz. Hier starteten neben Henrik Thiemann auch Tobias Fiefhaus und Florian Müller, die jeweils im Pony-Einspänner Punkte sammelten.

Startseite