1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Ausreden zählen nicht mehr

  8. >

Handballfreunde vor machbarer Aufgabe gegen Sparta

Ausreden zählen nicht mehr

Greven

Das harte Auftaktprogramm haben die Münsterlandliga-Männer der Handballfreunde hinter sich. Jetzt gilt es, das Punktekonto aufzustocken.

-hri-

Hinter seinem Einsatz im Heimspiel gegen Sparta steht noch ein Fragezeichen: Torben Bensmann. Foto: hri

Das harte Auftaktprogramm haben die Münsterlandliga-Männer der Handballfreunde hinter sich. Jetzt gilt es, das Punktekonto aufzustocken. „Es gibt keine Ausreden mehr“, macht Daniel Markmeyer, der die Mannschaft zusammen mit Marcel Peters trainiert, vor dem Heimspiel gegen Sparta Münster am Samstagabend (Anwurf: 17 Uhr, Emssporthalle) deutlich.

Dabei ist auch dieser Gegner nicht ohne, kommt er doch frisch aus der Landesliga. Dass die Münsteraner mit 3:5 Zählern auf dem neunten Rang stehen, dem möchte der HF-Coach nicht allzu viel Bedeutung beimessen. „Sie haben einen Punkt in Everswinkel geholt“, verweist er auf das 25:25 (13:11)-Unentschieden gegen den Tabellenzweiten. „Was nicht gerade schlecht ist“, findet Markmeyer, dessen eigene Mannschaft in der Kehlbachhalle eine 28:41 (16:17)-Niederlage kassierte und aktuell mit 2:8 Punkten auf dem vorletzten Platz zu finden ist.

Sparta ist ihm aus früheren Jahren als „sehr schnelle Truppe“ in Erinnerung. Daher rechnet der Trainer mit einem Spiel, in dem viele Tore fallen. Damit es nicht allzu viele Gegentreffer würden, komme es auf eine stabile Deckung an. „Bisher steht und fällt es bei uns mit der Abwehr“, hat der HF-Coach festgestellt und fordert auf der anderen Seite des Spielfeldes eine ebenso konzentrierte Leistung. „Wir dürfen im Angriff nicht die Bälle wegschmeißen. Machen wir vorne Fehler, kommt der Gegner durch Gegenstöße zu einfachen Toren.“

In der anstehenden Partie komme es ihm in erster Linie darauf an, dass die 05er etwas Zählbares mitnehmen. „Wenn wir in der Liga bleiben wollen, müssen wir langsam mal anfangen, Punkte zu holen“, betont er mit Nachdruck. „Da muss zur Not auch mal ein dreckiger Sieg her.“

Thomas Menke und Marco Andreolle fallen weiterhin aus, beide vermutlich über längere Zeit. Hinter dem Einsatz von Thorben Bensmann, der sich in der Begegnung mit Preußen/Borussia eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hat, steht ein Fragezeichen. Jonas Krause und Mats Kemper aus der A-Jugend sind wieder dabei.

Startseite
ANZEIGE