1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Besser werden – Dorfverein bleiben

  8. >

Fußball: SC Reckenfeld startet mit verstärktem Kader in die Vorbereitung

Besser werden – Dorfverein bleiben

Reckenfeld

Die Fußballer des SC Reckenfeld haben mit der Vorbereitung begonnen, zunächst ohne Ball, dafür mit ausreichend Tiefgang auf der Ems. An diesem Wochenende steigt das erste Testspiel. Auf dem Platz.

Von Stefan Bamberg

Übten auf der Ems schon einmal wie es sich anfühlt, gemeinsam in einem Boot zu sitzen: Die Fußballer des SC Reckenfeld. Foto: SC Reckenfeld

Na gut, dieses Foto vom Vorbereitungsstart des SC Reckenfeld ist wahrlich ein gefundenes Fressen fürs Phrasenschwein. Dank der Phrase nämlich von der Mannschaft, bei der alle in einem Boot sitzen – köstlich! Wobei das in diesem Fall nicht hundertprozentig stimmt: Denn es waren ja vier Boote, in denen die SCR-Fußballer am vergangenen Wochenende zwischen Emsdetten und Mesum die Ems entlang paddelten. „Ein super Auftakt“, fand Trainer Thorben Zilske. „Solche Aktionen schweißen zusammen.“

Zumal ihnen aus unbekannten Gründen in den zurückliegenden 16 Monaten fast jegliche Teambuilding-Maßnahmen unmöglich waren. Nun aber ist der Fußball im Ortsteil zurück! Und mit dem Eingrooven für die kommende B-Liga-Spielzeit haben Zilske und Co. schon früh begonnen – mit einer Wette: Jeder der 24 Spieler sollte im Juni insgesamt 100 Kilometer laufen, dann hätte das Übungsleiterteam einen Cocktail-Abend spendiert. Das hat haarscharf nicht geklappt, Thorben Zilske und sein Bruder Pascal (der Co-Trainer ist) müssen nicht die Barkeeper geben. Sehen lassen konnten sich die Jogging-Leistungen dennoch: „2114,5 Kilometer“, hat der frühere Abwehrchef notiert.

Die Fitness als Basis für ein erfolgreiches Abschneiden – das ist der Plan vor dieser nächsten Wundertüten-Saison, die am 29. August beginnen soll. In dieser Woche legten sie am Wittlerdamm allerdings auch mit dem ballorientierten Training los, vorher hatte Zilske nur sonntags zum fröhlichen Kicken eingeladen. Was das Personal betrifft, dürften die Reckenfelder auf jeden Fall gehobenes B-Liga-Niveau verkörpern: Sie freuen sich über das Comeback von Defensiv-Allrounder Erkan Ökten – der einst eine absolute Stammkraft war in den ganz goldenen A-Liga-Zeiten. Als Mann fürs Kreative im Mittelfeld kommt Steffen Braun aus Nordwalde, und für klassische Mittelstürmer-Tore kehrt Vargin Der zurück. Des Weiteren verstärkt mit dem Abwehr-Routinier Fernando Seker ein langjähriger Landesliga-Balltreter den Klub. Thorben Zilske öffnet die Türen aber auch für die A-Jugendlichen Lukas Finke und Fabian Schmelter: Der Kader soll schließlich auch jenen lokalen Charme versprühen, der ihm in den vergangenen Jahren – mindestens gefühlt – verloren gegangen war.

„Wir wollen den Charakter des Dorfvereins erhalten“, betont Zilske, bekanntlich ein Ur-Reckenfelder. Bei der eingangs erwähnten Kanu-Exkursion, so wird erzählt, sollen übrigens nur er selbst und SCR-Legende Bernd Hanneken nicht ins Wasser gefallen sein. Viele Kicker hingegen gingen – mal mehr, mal weniger freiwillig – baden. Das wiederum wollen sie in der neuen Saison definitiv vermeiden.

Startseite