1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Dramatik und Spannung pur

  8. >

Golf: Offene Clubmeisterschaft mit 70 Teilnehmenden

Dramatik und Spannung pur

Greven

Die Clubmeisterschaften in Aldrup erreichten von Anfang an ein hohes Niveau. Insgesamt 21 Starter und Starterinnen gingen mit einem einstelligen Handicap auf die Runden, wobei die ausgetrockneten und teils holprigen Fairways ein überlegtes und konzentriertes Spiel erforderten. Am Ende wurde es richtig spannend.

Bei den Damen setzten sich durch (v.l.) Anna Semesdiek, Johanna Schobben, Hanna Tekath, Julia Semesdiek, Luisa Hartmann. Bei den Herren (kleines Bild) Foto: GolfclubGC Aldruper Heide

Eine Clubmeisterschaft soll einen guten Überblick über den Leistungsstand in einem Golfclub geben. Selten hat diese These so gepasst, wie bei der diesjährigen Meisterschaft im GC Aldruper Heide. Ausgeschrieben waren drei Runden „Zählspiel“. Angemeldet hatten sich 51 Herren und 19 Damen aus allen Altersklassen, darunter auch acht Jugendliche des Vereins.

Der Wettbewerb stand von Anfang an auf einem ungemein hohen Niveau. Insgesamt 21 Starter und Starterinnen gingen mit einem einstelligen Handicap auf die Runden, wobei die ausgetrockneten und teils holprigen Fairways ein überlegtes und konzentriertes Spiel erforderten.

Am besten gelang das zum Auftakt Justus Bettler und Frederic Frey mit 77 Schlägen. Stefan Grädler kam mit 78 und Jörg Leichert mit 79 Schlägen zurück. Eine 80er Runde schafften Jonah Middleton und Mark Winter.

Ebenso eng ging es in der Damenwertung zu. Isabell Hagemann überragte mit 77 Schlägen. Knapp dahinter Johanna Schobben (80), Julia und Anna Semesdiek (je 81), Luisa Hartmann (83) und Hanna Tekath (84)

Die Spannung des ersten Tages setzte sich nahtlos am Samstag fort. Mit einer 76er Runde spielte sich Jan Moritz Bochnia nach vorne. Justus Bettler behielt mit 79 Schlägen die Führung mit drei Schlägen Vorsprung.

Enorm spannend ging es bei den Damen weiter. Isabell Hagemann verlor ihre Führung mit einer 85er Runde. Hanna Tekath schaffte den Bestwert mit 79 Schlägen.

Die Damenwertung entwickelte sich am dritten Tag zu einem Zweikampf zwischen Hanna Tekath und Johanna Schobben. Tekath brannte ein Birdie-Feuerwerk ab, so dass sie nach der Bahn 17 vier Schläge Vorsprung erspielte. Auf der Bahn 18 verzog sie allerdings ihren Abschlag. Johanna Schobben legte mit einem Birdie und einem Rundenscore von 76 Schlägen nach. Jetzt wurde es noch einmal sehr eng. Hanna Tekath behielt die Nerven. Zwei Putts brachten ihr mit einer 73er Runde mit sechs Birdies und einem Schlag Vorsprung die Clubmeisterschaft. Julia Semesdiek wurde Dritte.

Noch spannender gestaltete sich der Zweikampf zwischen Jan Moritz Bochnia und Justus Bettler. Nach neun Bahnen hatte Jan Moritz aufgeholt. Danach wechselte die Führung ständig. Nach dem Grün der 17 gingen beide gleichauf auf die letzte Bahn. Dann das Finale: Mit einer tollen 74er Runde wurde Jan Moritz

schließlich umjubelter Clubmeister. Und das an seinem Geburtstag, der ihm dann noch ein Ständchen von DJ Wetschi und den zahlreichen Zuschauern einbrachte. Frederik Frey erspielte sich Platz drei. Unter dem Beifall der über 200 Zuschauer nahmen die neuen Clubmeister ihre Trophäen entgegen.

Startseite
ANZEIGE