1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Guten Start zu sehr gutem Start veredeln

  8. >

Tischtennis Verbandsliga: SVG Herren setzen in Petershagen auf ihre Doppelstärke

Guten Start zu sehr gutem Start veredeln

Greven

Nach dem 9:4-Heimsieg am ersten Spieltag über den TuS Bexterhagen reisen die Herren des Tischtennis-Verbandsligisten SV Greven 2021 nun zum TTC Petershagen/Friedewalde, in den Nordosten von NRW, fast an die Landesgrenze zu Niedersachsen, um dort aus dem guten einen sehr guten Saisonstart zu machen.

-rro-

Hofft auf eine Steigerung: Hendrik Waterkamp. Foto: th

Nach dem 9:4-Heimsieg am ersten Spieltag über den TuS Bexterhagen reisen die Herren des Tischtennis-Verbandsligisten SV Greven 2021 nun zum TTC Petershagen/Friedewalde, in den Nordosten von NRW, fast an die Landesgrenze zu Niedersachsen, um dort aus dem guten einen sehr guten Saisonstart zu machen.

Die Gastgeber belegten in der letzten Saison den fünften Tabellenplatz, nur zwei Punkte hinter dem SV Greven und sind schon immer ein schwierig zu bezwingender Gegner: zuletzt hieß es 8:8 Unentschieden, obwohl der SVG schon 8:3 geführt hatte.

Für die neue Saison hat der TTC zwar das gleiche Personal zur Verfügung, aber die Aufstellung doch etwas verändert. Andreas Schubert (bisherige Nummer 3) und Lukasz Waglewski (bisherige Nummer 2) tauschten ebenso die Plätze, wie Lukas Hemmersbach (frühere Nummer 4) und Tim Brinkhoff (frühere Nummer 5).

An den vorderen Positionen hatte Max Haddick für den SVG einen guten Saisonauftakt, Hendrik Waterkamp war noch nicht bei 100 Prozent, hofft aber, dass es in Petershagen besser läuft als am ersten Spieltag.

An den mittleren Positionen wollen Stephan Bothe und Rajee Sithamparanathan zumindest ein ausgeglichenes Ergebnis erzielen, was auch Sinan Incegöz und Roman Lakenbrink anpeilen. Am Ende kann es sein, dass die Doppel den Ausschlag geben und da zeigten die Grevener gegen Bexterhagen eine Topleistung, mit der sie auch in Petershagen bestehen können sollten.

SVG: 1 Max Haddick, 2 Hendrik Waterkamp, 3 Stephan Bothe, 4 Rajeevan Sithamparanathan, 5 Sinan Incegöz, 6 Roman Lakenbrink.

Startseite
ANZEIGE