1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Turnierspektakel mit 80 Jugendmannschaften und 1000 Zeltgästen beginnt am Freitag

  8. >

Fußball: Rekordverdächtiger Neustart

Turnierspektakel mit 80 Jugendmannschaften und 1000 Zeltgästen beginnt am Freitag

Greven

Das klingt schon fast rekordverdächtig: Nach der Pandemie bedingten Pause versucht der SV Greven an diesem Wochenende den Neustart seines großen Sommer-Fußballturniers. 80 Mannschaften haben sich angekündigt, darunter rund 1000 Übernachtungsgäste.

Von und

Die Party kann beginnen: An diesem Wochenende sind 80 Jugendmannschaften zu Gast im Stadion Emsaue. Beim Sommerturnier des SVG geht es nicht nur ums Fußballspielen. Foto: th

Mit Blick auf das Programm scheint es fast so, als hätte es die zweijährige Corona-Pause nicht gegeben. Wenn an diesem Freitag die 26. Auflage des Sparkassen-Sommerturniers in der Emsaue eingeläutet wird, deutet vieles auf ein weiteres Fußball-Fest hin. Ein großes, das trotz der Absagen in 2020 und in 2021 offenbar nichts an Zugkraft eingebüßt hat. Viele der Vereine, die zum letzten Mal vor drei Jahren zu Gast in Greven waren, haben das Turnier mit angeschlossenem Zeltlager offenbar in guter Erinnerung behalten. Denn: Turnierauflage Nummer 26 ist so gut wie ausgebucht. Der SV Greven und seine Fußballabteilung erwarten von Freitag bis Sonntag rund 80 Jungen- und Mädchen-Mannschaft, die um insgesamt acht Titel spielen. Die Trophäen übergibt am Sonntagnachmittag Bürgermeister Dietrich Aden.

Zuvor geht es auf den Plätzen in der Emsaue am Samstag und Sonntag darum, möglichst viele Tore zu erzielen. Doch neben den acht Turnieren, die Samstag und Sonntag in sechs Jungen- (U6 bis U11) und zwei Mädchen-Klassen (U11 und U13) ausgetragen werden, versteht sich das Sommerturnier als Fußball-Fest. Und dafür fahren die Gastgeber einiges auf. Das beginnt am Freitagabend mit einer Eröffnungsveranstaltung auf der Open-Air-Bühne am Sportzentrum. Einen Tag später treten dort „Pani & Zink“ auf. Das Versprechen der beiden Grevener Vollblutmusiker lautet: zwei Typen, zwei Gitarren, zwei Stimmen, zwei Barhocker – und einfach gute Songs.

Zu guter Musik passt auch gutes Essen und Trinken. Davon soll es am Wochenende reichlich geben. Denn: Rund 1000 Übernachtungsgäste haben sich angekündigt. Die meisten von ihnen schlagen ihre Zelte rund um die Sportplätze auf und sorgen so für die besondere Atmosphäre, die das Grevener Sommerturnier zu einem Anziehungspunkt für Mannschaften aus der Region, aber auch von weit her macht.

Die weiteste Anreise nehmen in diesem Jahr die Nachwuchskicker von Roter Stern Leipzig (Sachsen) und Germania Olvenstedt (Sachsen-Anhalt) auf sich. Dazu gesellen sich Mannschaften von Eintracht Erle, einem Verein der ersten Sommerturnier-Stunde. Selbstredend sind auch die Gastgeber mit von der Partie, die zum ersten Mal nicht unter der Flagge der DJK, sondern des SVG segeln. Für Lokalkolorit sorgen zudem die Kicker des SC Reckenfeld.

Die Vorbereitungen laufen seit Monaten auf Hochtouren, damit am Freitagmittag, wenn die ersten Gäste eintrudeln, alles steht. Spätestens dann soll auch die Corona-Pause vergessen sein und Platz machen für das große Wiedersehen. Ein Wiedersehen, bei dem das Wetter mit den Beteiligten offenbar gut meint. Möglicherweise sogar zu gut. Für Samstag sind Temperaturen jenseits der 30 Grad vorhergesagt.

26. Sparkassen-Sommerturnier des SV Greven im Stadion Emsaue: Samstag und Sonntag mit U6- bis U11-Junioren- und U11- und U13-Juniorinnen-Turnieren. Freitagabend: Turniereröffnung (20 Uhr) Samstagabend (20 Uhr): Konzert mit Pani & Zink.

Startseite
ANZEIGE