1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Rüstig statt rostig

  8. >

Fußball: Altherren eröffnen Hallenturnierserie beim SV Greven

Rüstig statt rostig

Greven

Der Budenzauber ist eröffnet: Beim SC Greven machten am Freitag die Altherren den Anfang. Und traten dabei den Beweis an, längst nicht zum alten Eisen zu gehören.

-th-

Sie traten am Freitagabend den Beweis an, noch längst nicht zum alten Eisen zu gehören: Die Ü32-Kicker vom SV Greven Foto: SVG

Die Zeit um den Jahreswechsel, sie gehört beim SV Greven den Fußballern, die sich unters Hallendach verziehen zum beliebten Budenzauber mit Rund-um-Bande. Seit dem vergangenen Freitag ist der Lutz-Kaiser-Cup, zu dem der SVG in der Emssporthalle über 200 Mannschaften erwartet, in vollem Gange.

Auf dem Programm stehen insgesamt 21 Turniere, vor allem im Jugendbereich. Gleichwohl war es den Altherren am Vorabend der Weihnachtsfeiertage vorbehalten, den Ball ans Rollen zu bringen. Die Gastgeber um die Spielertrainer Andre Mewald und Dominic Tomasso legte am Freitag einen starken Auftritt hin mit Siegen gegen Falke Saerbeck (4:2), den TSV Handorf (3:1) und den SC Nienberge (3:2). Am Ende führten sie ihre Vorrundengruppe souverän an. Und auch im Halbfinale setzten sich Grevens Ü32-Kicker gut in Szene und bezwangen den TSV Wallenhorst (5:3). Allein die SpVgg Herne Horsthausen machte den Gastgebern einen Strich durch die Rechnung und schnappte den SVG-Kickern mit einem 4:1 im Endspiel den Siegerpokal vor der Nase weg. Dritter wurde Wallenhorst vor Handorf und Nienberge. Der SC Falke landete auf Rang sieben.

Nach dem vielversprechenden Auftakt geht es in dieser Woche weiter mit Turnieren für U10-Junioren (Dienstag, 9.30 Uhr), B-Junioren (Dienstag, 15 Uhr), U9-Junioren (Mittwoch, 9.30 Uhr) und A-Junioren (Mittwoch, 15 Uhr).

Dass der Lutz Kaiser Cup nach zweijähriger Corona-Pause nichts an Attraktivität eingebüßt hat, zeigt der Blick auf die Anmeldezahlen. So gingen bei Thomas Scheffler-Talmann über 450 Meldungen ein. 202 konnte der Turnierleiter schließlich berücksichtigen. Einen Abstecher nach Greven, wo mit Rund-um-Bande gespielt wird, machen Mannschaften aus sieben Bundesländern. Mit dabei sind unter anderem Fortuna Köln, Preußen Münster und Hessen Kassel, aber auch Teams aus Bremen, München, Hamburg, Frankfurt oder Rostock werden erwartet. Für internationales Flair sorgen sechs Teams aus den Niederlanden. Mit von der Partie ist auch die lokale Konkurrenz mit dem Falke Saerbeck, SC Reckenfeld, 1.FC Nordwalde und den drei Emsdettener Vereinen.

Die Turnierserie wird vom Arbeits- und Förderkreis Turniere geplant und vorbereitet. Die Durchführung wird mit tatkräftiger Unterstützung der Mannschaften, Trainern und Eltern gestemmt. Schiedsrichter stellen die Seniorenmannschaften den Vereins.

Startseite
ANZEIGE