1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. TC RW verteidigt Spitzenplatz

  8. >

Tenis

TC RW verteidigt Spitzenplatz

Greven

Die Herren-60-Mannschaft des TC Rot-Weiß Greven bleibt auf Aufstiegskurs in die Verbandsliga. Verfolger Billerbeck gelang es am Samstag nicht, den Grevenern ein Bein zu stellen.

Die Herren 60 des TC Rot-Weiß steuern auf den Aufstieg in die Verbandsliga zu. Foto: TC RW Greven

Die Herren 60 Mannschaft des TC Rot-Weiß Greven bleibt auf Aufstiegskurs in die Verbandsliga. Am Samstag fanden bei schönstem Tenniswetter die entscheidenden Spiele mit dem Mitstreiter um Platz eins in Billerbeck statt. Zunächst sah es klar nach einem Sieg für die Gastgeber aus, konnten doch die ersten beiden Spiele an Position zwei und vier für Greven nicht gewonnen werden. Elmar Wimber und auch Hermann Gottschling mussten eine Niederlage einstecken. In den beiden weiteren Spielen gelang Greven dann aber der Ausgleich. Stephan Maurer und insbesondere Lothar Denecke konnten jeweils einen Punkt für Rot-Weiß einfahren. Denecke musste dabei in den Matchtiebreak gehen nach lang umkämpften ersten zwei Sätzen. Er behielt die notwendige Übersicht und Konstanz in seinen langen Grundschlägen und gewann diesen trotz erheblicher Gegenwehr des Gegners. 2:2 stand es nach den Einzeln. Die Doppel sollten also die Entscheidung bringen. Wobei die Billerbecker beide gewinnen mussten, wollten sie den ersten Platz in der Münsterland Tabelle übernehmen. Rot-Weiß würde ein 3:3 reichen, um oben stehen zu bleiben. Und es wurde noch einmal richtig eng. Lothar Denecke und Burkhard Sprakel spielten ein hart umkämpftes Doppel, verloren aber knapp im Matchtiebrike mit 6:4, 2:6 und 6:10. Auch auf dem Nachbarplatz ging es spannend einher, Billerbeck war hier auch schon auf der Gewinnstraße gegen Stephan Maurer und Elmar Wimber.

Nach 5:2 Führung im Ersten und dann doch noch mit 5:7 abgegebenen Satz drehten die beiden den Zweiten zu ihren Gunsten nach einem zwischenzeitlichen 3:4 für den Gegner zu einem Erfolg mit 6:4. Auch hier galt es also, den Matchtiebreak bis zehn auszuspielen. Mit guten Nerven und ein bisschen Glück ging dieser dann an Greven mit 10:8. Ein schöner Erfolg für die Herren-Mannschaft, der der Aufstieg winkt. Der Fokus liegt jetzt auf dem letzten Spiel am 21. August gegen TC Union Münster.

Startseite