1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Traumstart in die Kreisliga

  8. >

Handball: Herrenmannschaft gewinnt 31:24

Traumstart in die Kreisliga

Greven

Das war ein gelungener Saisonstart: Dank einer überragenden Leistung in der ersten Halbzeit holten die Kreisliga-Männer der Handballfreunde am Samstagnachmittag in der Emssporthalle einen klaren 31:24 (20:10)-Sieg über die Warendorfer SU II.

-hri-

Zum Auftakt am Samstag Grevens erfolgreichster Werfer: Jan-Malte Minnerup. Foto: Heidrun Riese

Das war ein gelungener Saisonstart: Dank einer überragenden Leistung in der ersten Halbzeit holten die Kreisliga-Männer der Handballfreunde am Samstagnachmittag in der Emssporthalle einen klaren 31:24 (20:10)-Sieg über die Warendorfer SU II. „Damit haben wir unser Ziel erreicht“, freuten sich die beiden Trainer. „Wir haben das Spiel deutlich gewonnen“, hakte Daniel Markmeyer den ersten Punkt auf der Liste ab. „Und wir konnten auch den Jüngeren ihre Einsatzzeiten geben“, ergänzte Marcel Peters.

Ziemlich genau sieben Minuten lang schafften es die 05er, ihren Kasten sauber zu halten. Bis dahin hatten sie selbst schon vier Treffer erzielt. Es lief genau so, wie es sich das Trainer-Duo vorgestellt hatte: Aus einer starken Abwehr heraus machte das HF-Team schnelle, einfache Tore und setzte seinen Gegner damit von Anfang an unter Druck.

Dass die Gäste zwischenzeitlich Jan Malte Minnerup und Marcel Peters, die beiden erfolgreichsten Torschützen in dieser Begegnung, in die Manndeckung nahmen, machte die 05er nicht weniger torgefährlich. Nach erneut vier Treffern in Folge lagen sie mit 17:8 (26.) mittlerweile deutlich in Führung und bauten diese zur Pause noch auf 20:10 (30.) aus.

Daniel Markmeyer war mit der Leistung rundum zufrieden: „Da hat alles gepasst - das Tempo und die Passsicherheit, die dazu gehört.“ 

Dass es nach dem Seitenwechsel nicht mehr wie am Schnürchen lief, war zum einen sicherlich dem weiten Vorsprung geschuldet. Aber die Trainer nutzten auch die Gelegenheit zum Durchwechseln. Tatsächlich erspielte sich die Reserve aus Warendorf ein leichtes Übergewicht, brachte den HF-Sieg aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Am Ende feierte das HF-Team einen verdienten 31:24-Sieg.

HF I: Kenski, Quadflieg, Wieskötter - Minnerup (9), Peters (5), König (4), Ruck (4/1), Dömer (3), Berstermann (3), Menke (2), Hinz (1), Bez, Lodde, Bruns.

Startseite