1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Viel Spektakel und ein verzückter Trainer

  8. >

Fußball: A-Junioren des SC 09 trennen sich von Nottuln 2:2

Viel Spektakel und ein verzückter Trainer

Greven

Ein wahres Spektakel boten die A-Junioren des SC Greven 09 und von Grün-Weiß Nottuln am vergangenen Samstag. Die beiden Bezirksligisten lieferten sich ein Duell auf hohem fußballerischem Niveau und boten den Zaungästen auch sonst eine gute Unterhaltung.

-lub-

Begeistert vom Duell mit Nottuln: Damian Feldmann. Foto: th

Die A-Junioren des SC Greven 09 trennten sich mit 2:2 von GW Nottuln. „Danke für solche Spiele, das war mehr als Bezirksliga und hat Bock gemacht“, lobte 09-Trainer Damian Feldmann alle Beteiligten nach dem Spiel am Samstag. Und tatsächlich hatte dieses Spiel einiges zu bieten.

Den Anfang machten die Gastgeber. Nach gerade einmal zehn Minuten tauchte ein Nottulner frei vor dem gegnerischen Gehäuse auf, legte den Ball aber am Tor vorbei. Fünf Minuten später meldeten sich die Grevener mit einem Pfostenschuss im Spielgeschehen an. Als erstes auf den Spielbericht schaffte es dann Erion Shaqiri. Ein langer Ball in den Nottulner Strafraum fiel dem Stürmer vor die Füße, der fackelte nicht lange und bugsierte den Ball in die Maschen (24.). Die Antwort ließ wiederum nicht lange auf sich warten. Einen perfekten Angriff schlossen die Hausherren zum 1:1 ab (30.).

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Keine zehn Minuten gespielt, da drehen die Nottulner das Spiel – 1:2. Die Mannschaft von Damian Feldmann zeigte aber Moral, spielte sich ein deutliches Übergewicht an Chancen heraus und nutzte nach 69 Minuten eine dieser zum 2:2 Ausgleich. Als Torschütze durfte sich erneut Erion Shaqiri feiern lassen. Und weiter ging es in Richtung Nottulner Tor. Für das dritte Tor reichte es in einer sehr zerfahrenen Schlussphase aber nicht mehr. Viele Fouls und große Emotionen von außen störten den Spielfluss, machten dieses Spiel aber auch interessant. „Ein Hin und Her, Trainer, die sich während des Spiels Kopf an Kopf gegenüberstanden und Aluminium als unser heutiger Endgegner“, fasste Feldmann abschließend das Spiel zusammen.

Sonntag gastiert die A-Jugend des SC 09 in Gemen (11 Uhr).

Startseite
ANZEIGE