Fan-Serie: Michael Menke schwört auf Eintracht Braunschweig

Von Oberhaus bis Ochsentour

Greven

Menke hat mit dem Aufstieg der Eintracht in die erste Bundesliga schon viele Höhepunkte miterlebt, musste aber auch einige Tiefpunkte der Braunschweiger verdauen.

Stefan Bamberg

„Wahre Liebe“ – im Hintergrund steht es: Die verbindet Michael Menke natürlich nicht nur zu Eintracht Braunschweig, sondern noch mehr zu Ehefrau Nicole – die ihn hier ins Stadion begleitet. Foto: Stefan Bamberg

Montagmorgens schwärmte im Haselünne der frühen 1980-er jeder von etwas anderem. Klar, es gab wie überall die Bayern-Sympathisanten, und wie überall kamen sie auch hier im Emsland mit einem selbstbewussten Siegerlächeln zur Welt. Auch HSV-er starteten meist zufrieden in die Woche, so gut wie zu dieser Zeit war ihr Klub schon lange nicht mehr gewesen. Ja, und schließlich gab‘s noch optimistische Werder-Fans, deren Team sich ebenfalls wieder in der nationalen Spitze anmeldete. Michael Menke war derweil meistens an abgekauten Fingernägeln zu erkennen – weil er es mit Eintracht Braunschweig hielt: „Da hattest Du halt nicht jede Woche was zu feiern.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!