1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Erik Schulte trifft auch gegen Amisia dreimal

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Erik Schulte trifft auch gegen Amisia dreimal

Horstmar-Leer

Es war der Abend des Erik Schulte – mal wieder. Dreimal traf der Westfalia-Kicker beim 3:1 gegen GW Amisia Rheine und hat mittlerweile neun Treffer auf seinem Konto.

-gs-

Erik Schulte (links) war im Abendspiel gegen GW Amisia Rheine wieder mal der Torschütze vom Dienst und traf dreimal. Foto: Alex Piccin

Der Typ hat einfach einen Lauf! Drei Tore gegen Langenhorst, drei am Freitag gegen GW Amisia Rheine beim 3:1 (1:1) unter Flutlicht. Damit hat die Westfalia mittlerweile 18 Punkte auf dem Konto und Platz sechs in der Tabelle erobert.

Treffer Nummer eins erzielte Schulte bereits in der fünften Minute und schockte die Rheinenser so sehr, dass sie erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Florian Meier zum Ausgleich kamen. Doch bereits in der 58. Minute machte Schulte nach einer Hereingabe von Matthias Hölscher seinen zweiten Treffer. Luca Raus hatte zwei Minuten später das 3:1 auf dem Stiefel, legte sich die Kugel bei seinem Vorstoß allerdings ein wenig zu weit vor. Aber egal, solange man einen Schulte hat.

Der markierte Treffer Nummer drei zum 3:1 (67.) kurz darauf, wieder nach einem Angriff über rechts mit Flanke von Raus. Und Amisia? Wenig, eigentlich eher nichts, denn die Abwehr um Keeper Michael Denkler stand gut, und die Rheinenser kamen einfach nicht durch.

Zehn Minuten vor dem Ende war Schulte auf dem Weg zum 4:1, wurde jedoch von Julian Schlee, der letzter Mann war, festgehalten. Schiedsrichter Jan Lohmann gab ihm Gelb, was nicht alle im Stadion am Leerbach verstanden. „Schulte hatte keine klare Torchance, denn er hatte sich den Ball zu weit vorgelegt. Die Chance, dass er den Ball noch erreichen würde, war gering. Daher nur die Gelbe Karte“, erklärte der Schiedsrichter aus Borghorst.

Startseite
ANZEIGE