1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Langenhorsts Corinna Rüschoff schießt sich an die Spitze

  8. >

Bezirksliga: Gleich zwei Derbys am letzten Spieltag in der Frauen-Bezirksliga

Langenhorsts Corinna Rüschoff schießt sich an die Spitze

Kreis Steinfurt

Am letzten Spieltag in der Frauen-Bezirksliga verbuchten die SpVgg Langenhorst/Welbergen und die SG Horstmar/Leer Derbysiege. Für die Langenhorsterin Corinna Rüschoff gab es nach dem Gewinn der Meisterschaft den zweiten Titel der Saison.

-tofr-

Corinna Rüschoff traf vier Mal und schoss sich damit an die Spitze der Bezirksliga-Torschützenliste. Foto: Thomas Strack

Als einer der letzten Fußballklassen hat am Wochenende jetzt auch die Bezirksliga der Frauen ihre Saison beendet. Auf dem Plan standen auch zwei Derbys, in denen Meister SpVgg Langenhorst/Welbergen (7:1 bei Galaxy Steinfurt) und die SG Horstmar/Leer (4:2 bei Matellia Metelen) die Oberhand behielten.

Galaxy Steinfurt – SpVgg Langenhorst/W. 1:7 (1:2)

Der FC Galaxy verlor sein letztes Spiel gegen die SpVgg, obwohl er 1:0 führte mit 1:7. Bis zu der Pause hielten die Steinfurterinnen noch gut mit und lagen nach einem Doppelpack von Corinna Rüschoff nur mit 1:2 hinten. Nach dem Wechsel nahmen die Damen aus Langenhorst/Welbergen richtig Fahrt auf. Nach einem weiteren Tor von Rüschoff (46.) war bereits klar, sie wird die Spitze der Torjägerliste belegen, da bisher führende Stephanie Ahlers (SW Esch) nicht im Einsatz war. Die weiteren Tore erzielten Johanna Schwering, noch einmal Rüschoff und Verena Struck mit einem Doppelpack.

„Alles in allem ist die Saison sehr unglücklich gelaufen, da wir vom Verletzungspech geplagt waren. Dennoch haben wir heute nochmal alle Kräfte zusammen genommen“, resümierte Galaxy-Trainer Hennes Jerzinowski.

Matellia Metelen – SG Horstmar/Leer 2:4 (0:1)

Am Sonntag gewann die SG Horstmaar/Leer das Derby bei der Matellia aus Metelen. Bereits in der siebten Minute erzielte Maike Jocks den Führungstreffer für die Spielgemeinschaft. In Folge blieb Horstmar das bestimmende Team, aber verpasste es gleich drei Mal, die Führung auszubauen. Kurz nach der Pause (52.) baute Katrin Denkler den Vorsprung aus. Kurz darauf schlug die SG durch ihre besten Torjägerinnen Maike Kreimer und Anna Isfort zwei Mal zu – 4:0. Metelen verkürzte nur noch durch einen Doppelpack von Anne Langehaneberg.

„Wir hatten immer wieder Drangphasen, doch unsere individuellen Fehler wurden eiskalt bestraft“, bilanzierte Matellia-Trainer Stefan Okon. „Wir freuen uns jetzt über den gelungenen Saisonabschluss und die vier Wochen Pause, bevor es wieder richtig los geht“, erklärte Gäste-Coach Stefan Schwarthoff.

Startseite
ANZEIGE