1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Noel Lütke-Harmöle wird ein Leerer

  8. >

Kreisliga A: Overesch-Nachfolger gefunden

Noel Lütke-Harmöle wird ein Leerer

Leer

Seit Längerem ist klar, dass Thomas Overesch am Saisonende und nach sieben Jahren als Trainer von Westfalia Leer aufhört. Jetzt kann der Verein einen Nachfolger präsentieren. Dabei handelt es sich um einen Coach, der nach eigenem Angaben richtig Bock auf die Aufgabe am Leerbach hat.

-mab-

Noel Lütke-Harmölle kommt im Sommer. Foto: Westhoff

Jetzt ist klar, wer den A-Ligisten Westfalia Leer in der neuen Saison coacht und damit in die Fußstapfen von Thomas Overesch tritt. Ab Sommer steht der 31-jährige Wettringer Noel Lütke-Harmölle am Leerbach an der Seitenlinie. Darüber informierte am Dienstag Geschäftsführer Jochen Laschke.

Man habe einen hauptverantwortlichen Übungsleiter gesucht, der zum aktuellen Trainerteam mit Gerold Laschke als spielendem Co und Armin Käthner als Verantwortlichem für die Torhüter passe, so Jochen Laschke. Und dabei habe er an Lütke-Harmölle gedacht, mit dem er zusammen bei Vorwärts Wettringen einst die A- und B-Jugend coachte. Im Seniorenbereich sammelte der als Technischer Zeichner angestellte Lütke-Harmölle als „Chef“ bei Westfalia Bilk und als Assistent beim SV Mesum II Erfahrungen. Aktuell legt er eine Trainerpause ein.

„Ich habe ehrlich gesagt nicht mit einem Anruf von Jochen gerechnet, da ich aufgrund ein paar anderer Sachen, die ich gerade angegangen bin, nicht so richtig im Fußball-Modus war. Aber je mehr ich mich wieder mit diesem Thema befasse, um so größer wird meine Lust. Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe in Leer. Das ist ein kleinerer Club, in dem auch die Spieler Verantwortung in der Vereinsarbeit übernehmen. So was gefällt mir einfach“, positioniert sich der Gladbach-Fan, der auch Mitglied bei den „Fohlen“ ist und eine Dauerkarten besitzt. „Meine Leidenschaft für die Borussia kann ich ja in dieser Saison richtig gut ausleben, da ich keine Verpflichtung als Trainer habe. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich beide Vereine auch künftig kombinieren lassen“, schmunzelt Noel Lütke-Harmölle.

Über eine Dauer der Zusammenarbeit haben sich Verein und Coach übrigens nicht verständigt.

Startseite
ANZEIGE