1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Zwei Stemmerter Referees ausgezeichnet

  8. >

Ehrungen im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“

Zwei Stemmerter Referees ausgezeichnet

Kreis Steinfurt

Jedes Jahr bedankt sich der DFB im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“ bei seinen Unparteiischen. Auf Kreisebene werden die Spielleiter ausgezeichnet, die sich besonders hervorgetan haben. Das trifft auch auf zwei Referees des SV Burgsteinfurt zu.

Jürgen Lütkehaus (r.) übergab Norbert Böhringer (l.) und Siyamet Sür ihre Präsente. Foto: KSA Steinfurt

Weihnachten ist erst in ein paar Tagen – und trotzdem verteilt die Schiedsrichtervereinigung Steinfurt schon Geschenke. Im Rahmen der DFB-Aktion „Danke Schiri“ zeichnete der Schiedsrichterausschuss drei Unparteiische aus, die sich durch ihr Engagement hervorgetan haben.

In der Kategorie „Frauen“ wurde Anna Schulte von Fortuna Emsdetten geehrt. „Sie ist erst seit einem Jahr dabei und schon nicht mehr wegzudenken“, lobt Jürgen Lütkehaus die 23-Jährige. Schulte habe sich die Auszeichnung nicht nur durch ihr Engagement in der Gemeinschaft der Referees verdient, sondern auch durch ihre Leistungen, so der Kreisschiedsrichterobmann weiter. Innerhalb eines Jahres machte sich Schulte einen Namen in der Männer-Kreisliga und sammelte bereits erste Erfahrungen als Schiedsrichterassistentin auf Verbandsebene.

Siyamet Sür durfte sich über seine Auszeichnung in der Kategorie „U 50“ freuen. Der Altenberger, der für den SV Burgsteinfurt an der Pfeife ist, leitet seit 1997 Begegnungen. „Siggi lebt für die Schiedsrichterei und hilft oft aus, wenn Not am Mann ist“, schätzt Lütkehaus den 48-Jährigen. Samstags ein A-Jugend-Spiel zu übernehmen und sonntags in der Bezirksliga zu pfeifen – das ist kein Problem für Sür. „Ohne Leute wie Siggi würde der Laden nicht mehr laufen“, ist man sich im Schiedsrichterausschuss einig.

Der Dritte im Bunde ist Norbert Böhringer, der ebenfalls vom SV Burgsteinfurt kommt. In der Gruppe „50plus“ fiel der Stemmerter durch seine jahrelange Arbeit für die Referees seines Vereins auf. Der Kreisliga-B-Schiri sei ein richtiger Kümmerer, führt Jürgen Lütkehaus an: „Norbert ist ein sehr umgänglicher und engagierter Kollege, der das Herz am rechten Fleck hat.“

Für den Schiedsrichternachwuchs aus Steinfurt und Umgebung steht er oft als Pate bereit. „Gerade in den ersten Spielen ist es entscheidend, dass jemand dabei ist, der die Neuen gut betreut. Da können wir uns voll auf Norbert verlassen“, weiß Lütkehaus.

Startseite
ANZEIGE