1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Applaus für die Feuerwehr

  8. >

16. Baumberge-Abendlauf von SW Beerlage

Applaus für die Feuerwehr

Beerlage

SW Beerlage hatte nach drei Jahren Pausen wieder zum Baumberge-Abendlauf eingeladen. Viele Ausdauersportler aus der Region nahmen das Angebot gerne an. Den Hauptlauf über zehn Kilometer gewann Sascha van Staa aus Dortmund. Über die Fünf-Kilometer-Strecke hatte ein Horstmarer die Nase vorne.

Von Ulrich Hörnemann

Auf los geht‘s los: Sascha van Staa (Nr. 1181) von der LC Rapid Dortmund feierte einen Start-Ziel-Sieg über die zehn Kilometer. Mit 31:49 Minuten war es ganz schön flott. Foto: Ulrich Hörnemann

Schnellen Schrittes kam Alois Robert herbeigeeilt. „Jetzt kann’s losgehen“, meinte der Altmeister, 70 Jahre jung, der kurz zuvor noch Dritter geworden war beim Hobbylauf über 2,5 Kilometer in 11,33 Minuten und schickte das Zehn-Kilometer-Feld auf die Strecke. „Fünf, vier, drei, zwei, eins“, zählte er herunter, dann ging die Post ab.

Der Hauptwettbewerb war zugleich der Höhepunkt beim 16. Beerlager Abendlauf. Sascha van Staa, der aus Dortmund angereist war, siegte unangefochten in 31:49 Minuten. Alexander Funk aus Billerbeck, Gesamtsechster in 38:37 Minuten, gewann die Altersklasse M 45.

Lea Haarmann, Gastläuferin aus Bochum, hatte bei den Frauen in 37:30 Minuten die Nase vorn. Mit etwas mehr als zwei Minuten Rückstand folgte die Biller-beckerin Anika Fels auf Rang zwei in 39:38 Minuten. Ihr Bruder Sven begleitete seine Schwester auf den vier Runden à 2,5 Kilometer.

Zwei Wehrmänner bewältigten die zehn Kilometer in voller Montur: Stephan Lendring alias „Hightower“ und Steffen Heidelberger, beide vom Löschzug Nienborg, waren die Publikumslieblinge. Kein Wunder: Mit ihrer Aktion sammelten sie Geld für krebskranke Kinder. Ihre Kollegen von der Feuerwehr Laer sparten nicht mit App-laus für die zwei „Läufer der Herzen“ (O-Ton Margret Jiresch). Als Heuberger nach knapp anderthalb Stunden ins Ziel einlief, endete die populäre Veranstaltung, die 2020 und 2021 wegen Corona ausgefallen war.

Die fünf Kilometer dominierte Daniel Pugge aus Horstmar in 15:40 Minuten. Lea Brückner sicherte sich die Frauen-Wertung in 17:55 Minuten. 390 Teilnehmer wurden im Ziel registriert.

Die Kleinsten legten sich beim Baumberge-Abendlauf auch mächtig ins Zeug. Elf Mädchen und 15 Jungs nahmen am Bambini-Lauf teil. Lauthals angefeuert von Papa und Mama, Oma und Opa sowie Onkel und Tante drückten sie auf die Tube.

Theresa Mühlenkamp, die flotte Biene aus Billerbeck (Jahrgang 2016), schaute nach dem Startschuss noch keck zur Seite als wolle sie fragen: „Wo bleibt ihr denn?“

Mit 2:33 Minuten für die 500 Meter lange Strecke gelang ihr die beste Zeit. Mit vier Sekunden Rückstand folgte Hans Wietholt in 2:37 Minuten. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Jenrik Hoffmann zu Höhne (Buldern) und Luis Ringelkamp (Laer) sowie Anni Rzeha (Billerbeck) und Lilly Hepting (Schöppingen).

Alle Ergebnisse unter: www.swbeerlage.de

Startseite
ANZEIGE