1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Laerer Gala auch dank SCA-Keeper

  8. >

Kreisliga A: TuS Laer schießt sich warm

Laerer Gala auch dank SCA-Keeper

Laer

Der TuS Laer scheint sich von der 0:1-Pleite beim FSV Ochtrup erholt zu haben und schoss sich gegen Altenrheines Reserve warm fürs nächste Topspiel am Montag.

Von Tom Veltrup

Robin Drees (r.) öffnete den Torreigen. Foto: Alex Piccin

Der TuS Laer hat die Generalprobe vor dem A-Liga-Spitzenspiel bei Fortuna Emsdetten (Montag, 15 Uhr) mehr als souverän gemeistert. Türöffner für die Galavorstellung der 08er beim 6:0-Heimsieg über den SC Altenrheine II war der gegnerische Schlussmann Nick Brinkmann, der einen rabenschwarzen Tag erwischte.

In der Anfangsphase der Partie waren die Gastgeber spielbestimmend, doch münzten die Überlegenheit nicht so wirklich in Torgelegenheiten um. Ein Schüsschen von Robin Drees genau auf Brinkmann landete jedoch hinter der Linie, da er dem Rheinenser unglücklich durch die Arme flutschte (20.). Kurz vor der Pause schloss Marcel Exner nach einem Doppelpass mit Nico Stippel aus ähnlicher Position ab – dieses Mal jedoch platziert unten links und ohne große Chance für Brinkmann (43.).

„Der Torwartfehler war natürlich ein Türöffner für uns. Auch der zweite Treffer kurz vor der Pause war psychologisch wichtig“, wirkte TuS-Coach Ron Konermann nach Abpfiff recht entspannt. „Wir sind wieder dran und haben mit dem Ergebnis reichlich Selbstbewusstsein getankt.“

Nach dem Wiederanpfiff machten die Schwarz-Gelben genau da weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatten. Eine Hereingabe von Leon Konermann schien recht ungefährlich, doch Brinkmann kloppte sie ins eigene Tor (50.). Wenig später brachte Youri Diekmännken Exner im Strafraum zu Fall. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher unten links (59., FE). Altenrheine hatte nun absolut nichts mehr entgegenzusetzen, Laer kombinierte sich froh und munter durch. Exner traf erneut nach Doppelpass mit Stippel (67.), später durfte sich Laers Captain auch selbst noch in die Torschützenliste eintragen (81.).

„Montag wird es ein Duell auf Augenhöhe“, weiß Konermann, dass sie gegen Fortuna nicht so einfach durchspazieren können. „Wir stehen hinten momentan aber recht gut und haben nach vorne hin immer die Qualität, mindestens ein Tor zu schießen.“

Startseite
ANZEIGE