1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Laerer stehen vor hoher Hürde

  8. >

Kreispokal: TuS im Viertelfinale

Laerer stehen vor hoher Hürde

Laer

Keine Verschnaufpause kann der TuS Laer einlegen. Am Freitag geht es nämlich im Kreispokal weiter. Und diese Aufgabe dürfte für den A-Ligisten mal so richtig schwer werden.

-mab-

Laers Angreifer Jannik Oldach (r.) weiß durch viel Einsatzfreude zu gefallen. Foto: Thomas Strack

Der Spielbetrieb in der Kreisliga ruht am Wochenende – aber eine Pause dürfen sich die Fußballer des TuS Laer nicht gönnen. Sie müssen am Freitag im Viertelfinale des Kreispokals gegen den SV Mesum ran.

„Gegen einen Westfalenligisten weiter zu kommen, dürfte für ein Team aus der A-Liga natürlich schwer werden“, bleibt TuS-Trainer Raphael Palm Realist. Trotzdem hat er klare Vorstellungen von dem, was er von den Seinen geboten bekommen möchte: „Die Jungs sollen alles raushauen, was eben nur geht.“

Stürmer Nico Stippel fällt aus, was Palm sehr bedauert. Viel Freude hat der Übungsleiter, der in Laggenbeck zuhause ist, derzeit an Jannik Oldach. „Jannik spielt in unserem momentanen 5-3-2-System vorne. Da ackert er um jeden Meter. Das gefällt mir.“

Keeper Alexander Thüning hat Rückenprobleme, und auch Lukas Eissing ist nicht bei 100 Prozent – ihr Mitwirken steht auf der Kippe. „Wichtiger sind mir die drei noch ausstehenden Punktspiele. Deshalb müssen wir personell nicht unbedingt was riskieren“, so Palm.

Startseite
ANZEIGE