Neuzugang aus der Westfalenliga

Lütke-Lengerich wird Laerer

laer

Der TuS Laer hat sich einen dicken Fisch an Land gezogen. Der Neue kommt aus der Westfalenliga und soll in der Defensive für Ordnung sorgen.

Marc Brenzel

Marcel Lütke-Lengerich (2.v.r.) verstärkt im Sommer den A-Ligisten TuS Laer. Foto: Thomas Strack

Der TuS Laer verstärkt sich für die kommende Saison prominent. Vom Westfalenligisten Westfalia Kinderhaus stößt im Sommer Marcel Lütke-Lengerich zum Kader von Trainer Ron Konermann.

Lütke-Lengerich wurde beim TuS Altenberge groß und wechselte im Juli 2019 nach Kinderhaus. In Laer soll er in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen. „Marcel hilft uns alleine schon wegen seiner Qualitäten in der Spieleröffnung weiter. Sicherlich wird er aufgrund seiner fußballerischen Kompetenzen einer der besten Spieler in der A-Liga sein“, ist Konermann überzeugt. „Wenn wir Marcel in die Abwehr stellen, können wir Steffen Köhler eventuell eine Position vor ziehen.“

Mit dem Neuzugang wird der Kader der Schwarz-Gelben deutlich aufgewertet und lässt auf mehr als vielleicht nur einen Platz im oberen Tabellendrittel hoffen. „Zu unserer Weiterentwicklung gehört, dass wir uns qualitativ weiter verbessern. Das war auch ein Grund dafür, warum ich in Laer verlängert habe“, sieht Konermann seine Mannschaft auf dem richtigen Weg, zumal alle Akteure ihm seine Zusage für 2021/22 gegeben haben.

Startseite