1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Ron Konermann will kein Roulette

  8. >

Spiel der Woche: TuS Laer tritt in Gellendorf an

Ron Konermann will kein Roulette

Laer

Einmal müssen die Kicker des TuS Laer noch ran, dann ist Weihnachten. Der Gegner hat es aber in sich: Die Sportfreunde Gellendorf holten aus den vergangenen acht Spielen 22 Punkte. In diesem Zeitraum ist lediglich eine Mannschaft besser.

-mab/klü-

Ron Konermann will auf Sieg spielen lassen. Foto: Thomas Strack

Sonntag ist der „Chef“ wieder da. Laers Trainer Ron Konermann durfte am Freitag seine zweiwöchige Corona-Quarantäne beenden und krempelt vor der Partie bei den SF Gellendorf die Ärmel hoch: „Wir spielen da voll auf Sieg. Es gilt, unmittelbar vor der Winterpause noch mal ein Statement in Richtung Konkurrenz zu setzen.“

Konermanns Vorhaben ist ambitioniert, denn die Gellendorfer haben enorme Qualität in ihren Reihen. Aus den vergangenen acht Matches sammelten die Sportfreunde 22 Zähler. Besser ist in diesem Zeitraum nur der TuS Laer, der alle acht Duelle für sich entscheiden konnte. „Hoffentlich lässt der Platz ein bisschen Fußball zu. Es wäre echt schade, wenn der Vergleich der beiden aktuell formstärksten Teams der Klasse zu einem Roulette werden würde, nur weil der Rasen komplett Matsch wäre“, wünscht sich Konermann einigermaßen reguläre Wettkampfbedingungen. Eines passt aber auf jeden Fall beim Spitzenreiter: Der Kader steht in voller Sollstärke zur Verfügung. „Die brauchen wir auch, denn Gellendorf ist ein starker Gegner. Hinten sehr stabil und vorne mit mehr als genug individuelle Klasse“, weiß Konermann.

„Das sind doch die Spiele, auf die man sich als Fußballer am meisten freut. Wir treten vor unseren Fans an, es kommt der Tabellenerste, wir haben nichts zu verlieren“, stellt Stephan Sloot, Coach der Sportfreunde, klar. Er möchte dem TuS aus einer defensiven Grundordnung heraus begegnen. „Wir wollen kompakt stehen und dann über Umschaltmomente zu unseren Möglichkeiten kommen“, sagt Sloot, der vor Laers Topstürmer Marcel Exner warnt. „Der ist bullig und treffsicher.“ Bester Scorer bei den Hausherren ist Cedric Barbosa, der in sechs Mal getroffen hat.

Startseite
ANZEIGE