1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. SpVgg. Langenhorst erwartet Ligaprimus TuS Laer

  8. >

Fußball: Kreisliga A Steinfurt

SpVgg. Langenhorst erwartet Ligaprimus TuS Laer

Ochtrup/Laer

Eindeutiger könnte es – zumindest der Papierform nach – eigentlich nicht sein: Spitzenreiter gegen Kellerkind, Langenhorst gegen Laer – das war in der vorigen Saison jedoch nicht leicht für den TuS.

-gs-

Vor seiner Torgefährlichkeit haben sie in Laer besonders großen Respekt: Christian Holtmann (.l.). Foto: Marc Brenzel

Die Ausgangslage laut Tabelle ist eindeutig: Der Spitzenreiter trifft auf einen Abstiegskandidaten. Während der TuS Laer mit 30 Punkten (zehn Siege, zwei Niederlagen) und einem Torverhältnis von 31:13 ganz oben in der A-Liga thront, ist die Luft für den Gastgeber, die SpVgg Langenhorst/Welbergen, als Drittletzten (acht Punkte) schon ganz schön dünn. „Wir fahren natürlich dahin, um zu gewinnen, und wenn wir die nötige Ernsthaftigkeit auf dem Platz an den Tag legen, werden wir das auch“, ist sich Laers Trainer Ron Konermann sicher, dass er das Vechtestadion mit einem Dreier verlassen wird.

Die nötige Ernsthaftigkeit beschwört auch Langenhorsts Coach Jens Wietheger, der bei aller Lockerheit, die seine Mannschaft an den Tag legen solle, da sie „ja nichts zu verlieren“ habe, Einsatz und Zweikampfverhalten fordert. „Im vorigen Jahr haben wir gegen Laer kurz vor dem Lockdown bis zur 90. Minute mit 3:1 geführt – und dann nur noch 3:3 gespielt“, erinnert Wietheger an die abgebrochene Saison. „Stimmt, in der 90. und 96. Minute haben wir erst den Ausgleich gemacht“, bestätigt Konermann den Kollegen.

Ausfälle: Robin Drees (Laer), Luca Nagelsmann und Mates Löbbering (SpVgg). In beiden Mannschaften sind übrigens sämtliche Spieler komplett geimpft, geben beide Trainer an. Wietheger ergänzt, dass die SpVgg am Stadion zwei Eingänge für die Zuschauer aufmache, wo sowohl der Impfausweis als auch der Personalausweis kontrolliert werde.

Startseite
ANZEIGE