1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Arminia Ochtrup erdet die Champions

  8. >

TB Burgsteinfurt chancenlos in Bochum / TTV Metelen gewinnt Derby

Arminia Ochtrup erdet die Champions

Metelen/Ochtrup/Steinfurt

Die Tischtennisspieler von Arminia Ochtrup haben ihr Duell mit den Champions Düsseldorf erfolgreich gestaltet (7:3) und damit die Tabellenführung in der Oberliga verteidigt. Alles andere als optimal lief es für den TB Burgsteinfurt, während in Metelener ein knapper Derbysieg gefeiert wurde.

-mab/aj-

Dmytro Yaremchuk bestritt seinen letzten Einsatz in der Hinrunde und war an zwei Punktgewinnen beteiligt. Foto: Marc Brenzel

In der Oberliga hat der SC Arminia Ochtrup seinen Boliden für eine weitere Woche auf der Pole Position geparkt. In eigener Halle gewannen die Töpferstädter gegen die Champions Düsseldorf mit 7:3.

Im Vorfeld war Spielertrainer Bernd Ahrens von einer ganz komplizierten Aufgabe ausgegangen, doch den Gästen aus dem Rheinland fehlte mit Minh Tran Le die etatmäßige Nummer zwei. „Das hat es uns leichter gemacht“, gestand Ahrens ein. Probleme bekamen die Hausherren jedoch mit Düsseldorfs Spitzenspieler Florian Wagner, der sowohl sein Doppel als auch „oben“ gegen Henning Zeptner und Dmytro Yaremchuk beide Einzel gewann. Die anderen Partien gingen glatt an die Arminen, was Ahrens von einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche sprechen ließ.

Für den Ukrainer Yaremchuk war es in der Hinserie der letzte Einsatz für die Ochtruper. Wie und ob die Zusammenarbeit mit dem Osteuropäer nach der Winterpause aussehen könnte, wird sich noch zeigen.

Nicht für einen Punktgewinn kam die Ochtruper Reserve in der Verbandsliga infrage. Gegen Spitzenreiter SV Greven setzte es ein 4:9. Timo Scheipers, Nils Dinkhoff und Tobias Knoll sowie das Doppel Dinkhoff/Scheipers trugen sich im Verlauf der Partie in die Siegerliste ein.

Der Turnerbund Burgsteinfurt (NRW-Liga) stand am Sonntag beim TT-Team Bochum auf verlorenem Posten. 2:9 hieß es am Ende aus Sicht der Stemmerter. Die beiden Neuzugänge Max Kruse/Dawid Ciosek gestalteten ihr Doppel erfolgreich 3:2), zudem bog Jörg Bäumer einen 0:2-Satzrückstand gegen Christopher Bielmann noch um. Ansonsten gab es im Ruhrpott wenig zu holen.

„Wir waren komplett chancenlos. Die Bochumer haben super gut gespielt. Diese 11-Uhr-Spiele sonntags sind einfach nichts für uns. Es lief total beknackt, obwohl wir samstags alle nicht auf einer Party waren oder so. Momentan ist irgendwie der Wurm drin“, konstatierte Tim Beuing.

Mit einem knappen, aber nicht unverdienten 9:6-Heimerfolg im Kreisligaduell schob sich Landesligist TTV Metelen nach dem sechsten Spieltag auf Rang zwei der Tabelle vor und bügelte damit die Niederlage am letzten Spieltag in Hiltrup erfolgreich aus. Gegen die Zweitvertretung des NRW-Ligisten TB Burgsteinfurt waren es auf Seiten der Metelener vor allem Stefan Fislage in der Mitte und Sebastian Klockenkemper im unteren Paarkreuz, die den Unterschied ausmachten und jeweils im Einzel ungeschlagen blieben. „Wir haben sicherlich etwas Glück gehabt, dass alle drei Fünfsatzspiele an uns gegangen sind, was auch das ausgeglichene Satzverhältnis von 27:27 dokumentiert,“ brachte Teamsprecher Klockenkemper die Partie auf den Punkt.

Bereits bei der Begrüßung war die Rede von einer knappen Begegnung, und das sollte sich auch im Spiel bewahrheiten. Mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln ging es in die Einzel. Hier sorgten René Reder, Heiko und Stefan Fislage, Stephan Reuter und Sebastian Klockenkemper für eine eigentlich beruhigende 7:2-Führung.

Allerdings steckten die Kreisstädter nicht auf und kamen im zweiten Durchgang zurück in das Duell, ehe Klockenkemper gegen Nachwuchsspieler Nick Hartmann mit 11:3, 11:6 und 11:6 den Schlusspunkt unter die knapp dreieinhalbstündigen Begegnung setzen konnte.

Am kommenden Wochenende muss der TTV im zweiten Kreisduell der Landesliga auswärts ran. Gegner ist diesmal der Tabellenvorletzte TTR Rheine, der jetzt beim VfL Ramsdrof seinen ersten Saisonerfolg feiern konnte.

Startseite
ANZEIGE