1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Langenhorster blamieren sich

  8. >

Kreisliga A: 1:5 gegen Gellendorf

Langenhorster blamieren sich

Ochtrup

Eine richtig schlechte erste Halbzeit lieferte die SpVgg Langenhorst/Welbergen im Heimspiel gegen die SF Gellendorf ab. Bereits nach 25 Minuten lagen die Ochtruper mit 0:4 hinten. Entsprechend deutliche Worte wählte Spielertrainer Jens Wietheger in seiner Analyse.

-mab-

Johannes Schepers (r.) war für den Langenhorster Ehrentreffer zuständig. Foto: Thomas Strack

Für die SpVgg Langenhorst/Welbergen verschärft sich die Lage in der Kreisliga A nach der 1:5-Heimniederlage gegen die Sportfreunde Gellendorf. Es war bereits die achte Partie in Serie, die die Schwarz-Gelben ohne doppelten Punktgewinn beendeten.

„Was wir in der ersten Halbzeit geboten haben, war eine absolute Katastrophe. Da fehlte es an der Ordnung, an dem nötigen Zweikampfverhalten und an der Konzentration“, ging Langenhorsts Spielertrainer Jens Wietheger hart mit seiner Mannschaft ins Gericht. „Die Gellendorfer haben uns in den ersten 45 Minuten total blamiert.“

Allen voran Cedrik Barbosa, der gleich vier Mal einnetzte (17./19./22./41.). Den fünften Treffer der Rheinenser steuerte Ivo Rios Vieira bei (25.). Ein kleines, aber nicht mehr besonders aussagekräftiges Erfolgserlebnis verzeichnete dann auch das Heimteam für sich: Jan Tombült eroberte das Spielgerät und bediente mit einem Pass in die Mitte Johannes Schepers, der keine Schwierigkeiten mehr hatte, den Ehrentreffer zu erzielen (43.).

Nach dem Wiederbeginn präsentierten sich die Ochtruper deutlich aufgeweckter. Ein, zwei kleinere Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur gab es zwar noch, doch am Ende blieb es bei dem 1:5 aus Langenhorster Perspektive. „Gellendorf hat in der zweiten Hälfte nicht mehr viel gemacht, das brauchten sie ja auch nicht mehr. Das Ergebnis geht vollkommen in Ordnung“, gestand Wietheger ein.

Startseite
ANZEIGE