1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Matellia Metelen dominiert Eintracht Rodde

  8. >

Kreisliga A Steinfurt

Matellia Metelen dominiert Eintracht Rodde

Metelen

Die Punkte zehn, elf und zwölf verbuchte die Matellia aus Metelen auf ihrem Konto. Gegen Eintracht Rodde wurde hoch verdient mit 5:1 (4:1) gewonnen. Dabei begann die Partie für die Hausherren denkbar ungünstig.

-mab-

Daniel Ernsting war für das 1:1 zuständig. Foto: Alex Piccin

Matellia Metelen hat wieder einmal seine Heimstärke ausgespielt und Eintracht Rodde mit 5:1 (4:1) besiegt. Pa­trick Heeke erzielte das frühe 0:1, als die Matellia-Abwehr noch den Schlaf der Gerechten schlief (2.). Mitte der ersten Hälfte legten die Hausherren aber los. Daniel Ernsting glich mit einem 18-Meter-Knaller aus (26.), 120 Sekunden später gelang David Wähning mit einem Schuss aus der Drehung sogar die Führung. Justus Kottig, der mit Wähning die Doppelspitze bildete, erhöhte in der 37. Minute auf 3:1. Und es kam noch besser, als Philip Brüning in der Nachspielzeit einen Fernschuss genau in den Giebel hängte. Trotz des klaren Vorsprungs wurden die Metelener nicht nachlässig und machten seriös weiter. „Wir hatten 75 Prozent Ballbesitz“, brachte Trainer Thomas Dauwe die Überlegenheit seiner Mannschaft auf den Punkt. Den einzigen Treffer der zweiten Halbzeit erzielte Wähning nach einer Stunde per Abstauber. „Wir haben jetzt zwölf Punkte auf dem Konto. Das ist wirklich gut, trotzdem bleiben wir demütig“, so Dauwe.

Startseite