1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Serie des FSV Ochtrup findet ein Ende

  8. >

Kreisliga A: 3:5 bei der FCE-Reserve

Serie des FSV Ochtrup findet ein Ende

Ochtrup

Der FSV Ochtrup hatte zuletzt einen super Lauf. Am Sonntag bekamen die Töpferstädter aber vom FC Eintracht Rheine II ein Stoppschild gesetzt. Trotz der 3:5-Niederlage sah Spielertrainer Jannik Holtmann auch viel Positives.

-mab-

Jannik Holtmann (r.) und sein FSV verloren nach neun Spielen ohne Niederlage erstmalig wieder. Foto: Günter Saborowski

Der sportliche Höhenflug des Fußball-A-Ligisten FSV Ochtrup ist vorübergehend beendet. Nach neun Spielen ohne Niederlage, von denen acht gewonnen wurden, gab es am Sonntag eine 3:5-Niederlage bei der Reserve des FC Eintracht Rheine.

Dominic Brünens schnelles 1:0 (2.) zeigte den Ochtruper, wie hoch die Trauben hängen. Die Gäste ließen sich davon aber nicht kirre machen. Nach einem Foul an Mats Thiemann bekamen sie einen Strafstoß zugesprochen, den Kai Sandmann verwandelte (17.). „In dieser Phase waren wir eigentlich echt gut drin und hätten auch das 2:1 machen müssen, stattdessen geht Eintracht wieder in Führung“, ärgerte sich FSV-Spielertrainer Jannik Holtmann. Erneut war Brünen der Torschütze (23.). Yannic Kreutzkämper erhöhte vier Minuten später sogar auf 3:1.

Die Ochtruper ließen den Ball passabel laufen, doch das konnte auch der FCE. Alexander Willers (48.) und Kreutzkämper (65.) erhöhten auf 5:1.

Der FSV bewies aber, wie schon in den Vorwochen, dass der Wille da ist. Nach einem Steckpass von Nico Schmerling verkürzte Mohammed Sylla auf 2:5 (77.). Sylla war auch am 3:5 beteiligt, als er Rheines Keeper Cornelius Watta den Ball wegspitzelte und Holtmann bediente, der wenig Mühe hatte, einzunetzen (86.). Mehr brachten die Töpferstädter dann aber auch nicht auf die Anzeigetafel.

„Wenn Du zwischenzeitlich 1:5 hinten liegst, kannst Du eigentlich nicht zufrieden sein, aber so schlecht war unser Auftritt jetzt auch nicht. Ich bin sogar ein bisschen stolz auf die Jungs, da sie trotz des klaren Rückstandes Moral bewiesen und nicht aufgegeben haben“, meinte Holtmann nach dem Abpfiff.

Startseite
ANZEIGE