1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Aasee verliert erneut in der Abstiegsrunde und ist schwer zu retten

  8. >

Volleyball: 3. Liga Frauen

Aasee verliert erneut in der Abstiegsrunde und ist schwer zu retten

Münster

Für die Frauen von BW Aasee ist der Klassenerhalt in der 3. Liga nur noch schwer zu bewerkstelligen. Nach der 0:3-Schlappe bei Union Emlichheim II kassierte das Team auch gegen die SF Aligse eine Niederlage. Beim 1:3 machte sich die Personalknappheit bemerkbar.

Von Wilfried Sprenger und Henner Henning

Kai Annacker

Für die Volleyballerinnen von BW Aasee wird die Luft in der Weststaffel der 3. Liga zunehmend dünner. Am Wochenende ließ die Mannschaft in der Abstiegsrunde zwei Chancen ungenutzt, um die wenig komfortable Position zu verbessern. Der 0:3 (24:26, 22:25, 11:25)-Niederlage beim SC Union Emlichheim II am Freitagabend folgte nicht einmal 24 Stunden später ein 1:3 (17:25, 16:25, 25:23, 20:25) gegen die SF Aligse. Zwei Begegnungen, nichts Zählbares – Aasee verharrt in der Tabelle der Abstiegsrunde auf dem vorletzten Platz und braucht nun ein kleines Volleyball-Wunder, um den Klassenerhalt auf der Zielgeraden noch zu schaffen.

„Das wird für uns jetzt ganz schwer“, sagte Trainer Kai Annacker nach dem punktlosen Doppelpack, der geprägt war von personellen Problemen. „Das waren dann doch ein paar Corona-Fälle zu viel. Außen zum Beispiel hatte ich gar keine Optionen.“ Zwar mühten sich die Blau-Weißen gegen Aligse nach Kräften, aber eben diese verließen zum Ende der Partie auch einige Spielerinnen wie die erst kürzlich genesene Chiara Claassen. Und dennoch hatte BWA in Satz vier die Möglichkeit, noch in den Tiebreak zu kommen. „Aber dann haben wir ein paar Fehler zu viel gemacht“, erklärte Annacker, der an der Einstellung seiner Schützlinge in der Samstagspartie nichts zu bekritteln hatte. „Aber spielerisch war es durch die Ausfälle nicht das, was wir eigentlich können“, merkte der Coach an.

Startseite
ANZEIGE