1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Albachten siegt, Wolbeck verliert – und Nullacht verabschiedet Wiedenhöft

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Albachten siegt, Wolbeck verliert – und Nullacht verabschiedet Wiedenhöft

Münster

Während Münster 08 seinen Trainer Julian Wiedenhöft in dessen letztem Heimspiel mit einem 3:3 verabschiedete, startete Concordia Albachten nach dem Sieg gegen Kobbo Tecklenburg die Meisterfeier. der Vfl Wolbeck unterlag dem Tabellenführer nur knapp.

Von Ansgar Griebel

Julian Wiedenhöft sah bei seinem letzten Heimspiel ein 3:3-Remis seiner Nullachter gegen SuS Neuenkirchen. Foto: Johannes Oetz

Ohne Erfolgsdruck wollten die Bezirksligisten SC Münster 08, Meister Concordia Albachten und der VfL Wolbeck eigentlich einen stressfreien vorletzten Spieltag verbringen – aber so einfach ist das manchmal nicht. Bei den Nullachtern nahm der scheidende Trainer Julian Weidenhöft noch das ungelöste Rätsel über den Last-Minute-Elfer für Gegner SuS Neuenkirchen II mit in den zünftigen Feierabend am Kanal. „Wirklich keiner hatte eine blasse Ahnung, was da gepfiffen worden war. Selbst die Gäste nicht.“ Die ließen die Gelegenheit aber nicht verstreichen: 3:3 – und Schluss. Marius von Felde (11.), Luca Lapke (37.) und Peter Ciuraj (88.) brachten Münster dreimal in Front, der SuS glich dreimal aus. Danach wurde gefeiert – unter anderem Abschied. Besonders schmerzhaft der von Gunnar Weber: Der Stürmer musste mit Verdacht auf Nasenbeinbruch nach 44 Minuten ins Krankenhaus gebracht werden.

Concordia Albachten startete direkt nach dem 3:2-Erfolg über den TuS Graf Kobbo Tecklenburg die Meisterfeier. Emrullah Uzun (40.) und Abdel Belkadi (86.) trafen vom Punkt, Nemanja Kovacevic (53.) zum Ausgleich. Der VfL Wolbeck schlug sich in der Parallelstaffel 7 bei der 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen Klassenprimus Westfalia Soest sehr achtbar, Richard Joaquim (63.) traf.

Startseite
ANZEIGE