1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Als Rick Zabel seinen Helm vergaß und Fabian Wegmann die ersten Meter machte

  8. >

Rad: „Agravis-Cup – 88-mal um die Marktallee“

Als Rick Zabel seinen Helm vergaß und Fabian Wegmann die ersten Meter machte

Münster

Nach der Coronapause kehrt am Freitag endlich der „Agravis-Cup – 88-mal um die Marktallee“ in Hiltrup zurück. Hier vergaß Rick Zabel einst seinen Helm und Fabian Wegmann machte seine ersten Meter. Auch die Premiere des Fraunrennens steht in diesem Jahr auf dem Programm.

Von André Fischer

Besondere Atmosphäre: Wenn es dämmert am Freitag, ist Showtime auf der Strecke. Foto: Wilfried Hiegemann

Rick Zabel ist in die großen Fußstapfen seines Vaters Erik, seiner Zeit ein Weltklassesprinter, getreten. Inzwischen gehört er zu den bekanntesten Profis in Deutschland. Und klar, der 28-Jährige vom Team Israel Start-Up Nation hat seinen eigenen Podcast. In „Plan Z und Parallelwelten“ gibt er zusammen mit Tanja Erath einen Blick hinter die Kulissen von (Rad-)Sportlerinnen und -Sportlern und engen Vertrauten. In der jüngsten Folge „Wasserschaden“ plaudert er unter anderem über den Giro d’Italia. Und macht ganz nebenbei Werbung für das Frauenrennen im Rahmen des „Agravis-Cup – 88-mal um die Marktallee“ am Freitag in Hiltrup.

„Das hat uns gefreut“, sagt Gideon Schwarze, Vorsitzender des ausrichtenden RSV Münster. Er und seine Mitstreiter wissen, dass der Frauen-Radsport einen immer größeren Stellenwert gewinnt. Mit der Premiere will der Veranstalter dem Rechnung tragen – und das Event etablieren.

Auch Wegmann-Tochter Leni ist dabei

Zabel war selbst mal Teil des Spektakels während seiner Juniorenzeit. Schwarze erinnert sich: „Er hat damals seinen Helm vergessen, Bruce Steinkirchner, ehemals Merschformann, hat ihm seinen geliehen“ – eine von ganz vielen Anekdoten rund um das Traditionsrennen, das 2016 nach langer Pause wiederbelebt wurde.

Rennprogramm

Auch Fabian Wegmann, Ex-Profi aus Münster und inzwischen zweiter Vorsitzender des Vereins, hat die ersten Meter auf dem Rad in Hiltrup gemacht. Papa Rudi stand viele Jahre hinter den Kulissen in der Verantwortung. Inzwischen sind seine Kids Otto und Leni längst aufs Rad gekommen. Während Otto aber auch ein sehr ambitionierter Wasserspringer ist, startet Leni an ihrem achten Geburtstag beim Fette-Reifen-Rennen. Da fällt der Apfel eben nicht weit vom Stamm.

Von Hiltrup direkt nach Kopenhagen

Wegmann ist derweil voll involviert und wird den einen oder anderen Startschuss geben. Am 28. Juni macht er sich schon wieder auf in die dänische Hauptstadt Kopenhagen, dort startet am 1. Juli der Grand Départ der Tour de France. Der dreimalige Deutsche Meister auf der Straße ist unter anderem als Co-Kommentator neben Florian Naß bei den ARD-Übertragungen im Ersten zu sehen und zu hören.

22 Grad, überwiegend bewölkt – das sind die Aussichten für den Freitagabend. Optimale Bedingungen für ein großes Fest mit vielen Zuschauerinnen und Zuschauern an der kurvenreichen Strecke. Den Auftakt machen um 17.30 Uhr die Frauen und die U-17-Junioren. Die Elite um Vladi Riha (VC Vegesack), letzter Sieger 2019, startet um 20.30 Uhr in der Dämmerung.

Startseite
ANZEIGE