1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Anna Steckel von BW Aasee im Interview: „Es war eine entspannte Atmosphäre“

  8. >

Fußball: Frauen-EM

Anna Steckel von BW Aasee im Interview: „Es war eine entspannte Atmosphäre“

Münster

Anna Steckel hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Sie spielte in der 1. und 2. Bundesliga Fußball und nutzt heute jede Gelegenheit, die Spiele der deutschen Frauen bei großen Turnieren live zu verfolgen. Gerade erst weilte sie beim EM-Gruppenspiel der DFB-Elf gegen Finnland (3:0).

Von André Fischer

Anna Steckel (l.) im EM-Stadion Foto: Privat

Anna Steckel kommt zwar aus Münster, bezeichnet sich aber selbst als Hamburger Deern. Die 34-Jährige wuchs an der Elbe auf, kickte unter anderem beim HSV in der 1. und 2. Liga. Studienbedingt verschlug es sie später an die Arkansas State University, dort mischte sie in der College-Auswahl mit. Inzwischen ist die Juristin wieder in der Heimat und als Co-Trainerin des Männer-Bezirksligisten BW Aasee aktiv. In der Freizeit tummelt sie sich liebend gern auf großen Turnieren – am Samstag sah sie live das Spiel der DFB-Frauen gegen Finnland.

Anna, der Wochenendtrip auf die Insel, war das wie Urlaub für Sie?

Zeit mit lieben Freunden zu verbringen ist, immer ein gefühlter Urlaub. Ich habe in Birmingham jemanden besucht – da bot es sich an, ins eineinhalb Stunden entfernte Milton Keynes zu fahren und den Sieg der deutschen Frauen zu sehen. Ich bin in den vergangenen Jahren immer wieder bei großen Turnieren gewesen, ob in Holland oder Frankreich. Das ist schon ein kleines Hobby.

Wie haben Sie die Stimmung im Stadium MK erlebt?

Es war eine entspannte Atmosphäre. Sehr familiär. Vor uns haben ein paar kleine Mädchen gesessen, die jede La-Ola-Welle gefeiert haben. Es war schön, diese Begeisterung zu sehen. Ich habe schon überlegt, einen Flug nach London zu buchen. Das Spiel gegen Österreich ist ja im Brentford Community Stadium. Aber die Preise sprengen leider den Rahmen des Vernünftigen.

Hat die deutsche Auswahl das Zeug zum Europameister?

Ich glaube, die Qualität, um den Titel mitzuspielen, hat die Truppe. Österreich ist keine Übermannschaft im Viertelfinale. Spannend, wer dann kommt. England, Frankreich, aber auch die Spanierinnen gehören zu den Mitfavoriten.

Sie gehören seit März zum Trainerstab von BW Aasee. Erst am letzten Spieltag wurde die Bezirksliga gehalten. Vielleicht machen Sie es künftig etwas weniger spannend?

Wir gehören in die Liga. Der Sieg in Borghorst war verdient. Und so selbstbewusst sind wir aufgetreten. Aber klar wollen wir in der neuen Saison etwas früher für klare Verhältnisse sorgen.

Scholz redet mit

Startseite
ANZEIGE