1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Auf höchster Bühne in Berlin: Leni Manzek bricht jahrealten SGS-Rekord

  8. >

Schwimmen: Fina World Cup

Auf höchster Bühne in Berlin: Leni Manzek bricht jahrealten SGS-Rekord

Münster

Vier SGS-Schwimmerinnen waren am Wochenende beim World Cup in Berlin am Start. Seite an Seite schwammen sie mit der Weltelite und nahmen auch die ein oder andere Bestzeit mit nach Hause. Besonders Leni Manzek begeisterte.

Von Camillo von Ketteler

Janne Bodemer, Olivia Hopfinger, Patricia Rutz und Leni Manzek gingen für die SGS an den Start. Foto: SGS

Auf höchster Ebene durften sich am Wochenende vier junge Schwimmerinnen der SGS Münster präsentieren. Beim „Fina World Cup“ in Berlin sammelten Janne Bodmer, Olivia Hopfinger, Patricia Rutz und Leni Manzek nicht nur tolle Erfahrungen an der Seite von Olympiasiegern und -siegerinnen, sondern nahmen auch zahlreiche Bestzeiten mit nach Hause.

„Es ist natürlich ein mega Erlebnis für die vier gewesen, auf den Startblöcken neben der Weltelite zu stehen“, sagte Trainer Markus Erth.

18 Jahre alter Vereinsrekord gebrochen

Für die Highlights des Wochenendes sorgte Manzek (Jahrgang 2007). Bereits am Freitag brach sie den 18 Jahre alten Vereinsrekord über 50 Meter Rücken und erreichte nach 29.66 Sekunden das Ziel. Am Sonntag dann unterbot sie über 200 Meter Rücken ihre Bestzeit um sechseinhalb Sekunden und schlug nach 2:22,53 Minuten an. Zuvor hatte Rutz (2008) erneut bewiesen, wie stark sie über 100 Meter Freistil ist und landete zum zweiten Mal unter der magischen Marke von einer Minute (59,90 Sekunden).

Startseite
ANZEIGE