1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Blackhawks haben Gewissheit und sind heiß auf die neue Liga

  8. >

American Football: Regionalliga

Blackhawks haben Gewissheit und sind heiß auf die neue Liga

Münster

Es ist schon ein cooles Gefühl, wenn die neue Liga und der neue Verein erstmals gemeinsam auf einem offiziellen Dokument erscheinen. Zugegeben, noch firmiert die Ligeneinteilung des Westdeutschen Football-Verbandes als „vorläufig“, doch da kommt zusammen, was zusammengehört: Die Münster Blackhawks und die Regionalliga ...

Von Ansgar Griebel

Der Jubel gehörte noch in die Oberliga-Zeit, galt aber schon dem Aufstieg in die Regionalliga: Die Münster Blackhawks müssen sich neue Ziele suchen. Foto: Olaf Kerber

Wenn es in Deutschland am kältesten wird, beginnt traditionell jenseits des großen Teichs die ganz heiße Phase der National Football League: In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar wird im SoFi Stadium in Los Angeles der 56. Superbowl ausgespielt – traditionell garniert mit einer kleinen Lektion in Latein: Es ist die Austragung mit der laufenden Nummer LVI. Im Stadion der LA Rams und der LA Chargers finden im Ligabetrieb gut 70 000 Zuschauer Platz, für den Superbowl wird die Kapazität auf 100 000 erweitert – dennoch bleibt es ein teures Glücksspiel, ein Ticket zu ergattern.

Superbowl als Anschauungsmaterial

Im fernen Münster werden dann viele Football-Fans und wohl alle Aktiven der Blackhawks und der Mammuts in dieser Nacht wenig Schlaf finden – in vielen Wohnzimmern wird mitgefiebert, und im angenehm temperierten Cineplex wird die Partie auf der Großleinwand übertragen. „Da schauen wir uns mal was von den ganz Großen ab“, sagt Blackhawks-Coach Alexander Naretz, der mit seinem Team aber selber Großes vorhat – und auch schon mit viel Feuer in die Superbowl-Nacht gehen wird.

Alexander Naretz

Längst sind alle Blackhawks-Teams, so gut es die Pandemielage zulässt, wieder im Training – und spätestens mit der Verbandsmail von Mitte Januar herrscht im Gesamtverein euphorische Aufbruchstimmung: Wie erwartet und erhofft tauchen die Blackhawks bei den Ligeneinteilungen in der Regionalliga auf – haben also den Sprung aufs nächste Level geschafft. Noch müssen alle Clubs ausreichend Spieler melden und die letzten formalen Hürden nehmen, dann wird aus dem vorläufigen Papier ein amtliches. Formsache für die Blackhawks, die den Aufstieg in Liga drei in allen Teams mit einem massiven Mitglieder-Run begleiten. „Die Kader in der U 13, U 16 und U 19 haben sich verdoppelt und verdreifacht“, berichtet Naretz, „und bei den Seniors sind es knapp 70 Spieler, die sich neu für uns interessieren. Da ist es schon eine Herausforderung, die alle auf den Platz zu bringen.“

Combine-Day in Gievenbeck und Trainingslager in Aurich

Schon vor dem Superbowl versammeln die Blackhawks alle Football-Begeisterten zum Combine-Day am 5. Februar. Unterstützt von Gastgeber 1. FC Gievenbeck werden am Arnheimweg erst die U-13-Spieler, dann die Jungs aus der U 16 und U 17 zum Tryout gebeten, ehe quer durch alle Alters- und Gewichtsklasssen auch die Seniors zum Casting auflaufen. Der Familyday und weitere offene Trainingstage halten die Tore für Neueinsteiger auch im Anschluss offen. Für den Regionalliga-Kader geht es vom 9. bis zum 13. März ins Trainingslager ins ostfriesische Aurich.

Zwölf Spiele in der Siebener-Gruppe

Die Blackhawks haben sich für die neue Liga einiges vorgenommen. Das einstige Sehnsuchtsziel ist erreicht – und muss zeitnah mit neuen Inhalten gefüllt werden. Zwölf Spiele stehen den Black­hwaks in der Siebener-Staffel bevor – meist geht es bei den Auswärtsfahrten in den Süden: Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Bonn und Troisdorf warten mit neuen Zielen für die Groundhopper. Im Osten sind da noch die Bulldogs aus Bielefeld.

Mammuts erneut in der Oberliga

Fehlen wird allerdings das heiß geliebte Münster-Derby, denn die Mammuts bereiten sich auf die nächste Oberliga-Saison vor. Auch hier stehen die möglichen Gegner fest. Als kleine Überraschung findet sich im vorläufigen Feld der NRW-Liga eine Zweitvertretung der Blackhawks. „Diese Möglichkeit wollen wir uns zumindest offenhalten“, so Naretz, „damit wir alle Spieler auf den Platz bekommen ...“

Vorläufige Ligeneinteilung

Startseite
ANZEIGE