1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Delegation des RV Münster mit guten Medaillenchancen

  8. >

Rudern: Weltmeisterschaft der U 19 und U 23

Delegation des RV Münster mit guten Medaillenchancen

Münster

Im italienischen Varese geht es in dieser Woche in die Vollen bei der Weltmeisterschaft der U-19- und U-23-Ruderer. Mit dabei ist auch eine Delegation des RV Münster. Medaillenchancen hat vor allem das Duo Kieran Holthues und Vincent Kuhn.

Von André Fischer

In Varese bei der U 19 am Start: Foto: Christian Schwier

Knapp 1000 Kilometer trennen Münster und das italienische Varese. Thorsten Kortmann fühlte sich dennoch keineswegs geschlaucht am Sonntagmittag, als er mit dem Bulli die Regattastrecke erreichte und nach einem Standplatz Ausschau hielt.

„Ich versuche hier gerade mit meinen rudimentären Italienischkenntnissen mit dem Parkplatzwärter zu sprechen“, lächelte er die ersten „Startprobleme“ weg. Der Athleten-Tross des RV Münster hatte es da luxuriöser, reiste per Flieger über Mailand an. Vor dem offiziellen Auftakt der U-19- und U-23-Ruder-Weltmeisterschaft am Dienstag im Nordwesten der Lombardei stehen noch gemeinsame Einheiten mit dem Bootsklassentrainer des deutschen Ruderverbandes auf dem Programm.

Die Vorbereitungen liefen gut, in beiden Klassen hat die Abordnung aus Münster Medaillenchancen. Kieran Holthues und Vincent Kuhn werden im Zweier ohne im U-19-Finale am Sonntag erwartet. Holthues ist amtierender Vizeweltmeister, in Plovdiv (Bulgarien) scheiterte er zuletzt an der Seite von Paul Martin (Essen-Kettwig) knapp. Tjorven Schneider sitzt derweil im Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes, dem Achter. Sara Grauer hat ihren Platz im gesteuerten Riemen-Vierer bei den Juniorinnen ebenso eindruckvoll behauptet wie Emanuel Wieczorek bei den Junioren. Zwillingsbruder David bleibt „nur“ die Rolle als Mann für alle Fälle – sobald in einem der deutschen Riemenboote ein Ruderer ausfällt schlägt seine Stunde.

Im Achter der U 23 sitzen im Vergleich zur letzten WM ausschließlich neue Kräfte. Neben Sönke Kruse vom RV Münster sind Paul Scholz, Paul-Eric Klapperich, David Keefer, Klas-Ole Lass, Jannik Metzger, Noah Anger, Ben Gebauer und Steuermann Florian Koch dabei. Ein Wiedersehen gibt es mit Floyd Benedikter, der an der Princeton University studiert. Seine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt es dem Münsteraner, im amerikanischen Zweier ohne Platz nehmen zu dürfen. Als Teamärzte sind Dr. Kristian Schneider (U 19) und Dr. Daniela Serrano (U 23) aus Münster vor Ort.

Startseite
ANZEIGE