1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Erster Touchdown: Münsteraner Achim Bah punktet für Rhein Fire

  8. >

American Football: EFL

Erster Touchdown: Münsteraner Achim Bah punktet für Rhein Fire

Münster

Achim Bah hatte bislang noch die kleinste Rolle der drei Münsteraner bei Düsseldorf Rhein Fire gespielt, doch am Samstag schickte Trainer Jim Tomsula den Ex-Mammut vor 12600 Zuschauern aufs Feld – und der punktete prompt.

Achim Bah: Zur rechten Zeit am rechten Ort. Der Münsteraner erzielte einen Touchdown für Düsseldorf Rhein Fire. Foto: Imago/Herbertz

Perfektes Timing ist eine der Grundtugenden beim American Football. Und wie das in der Praxis aussieht, zeigte am Samstag der Münsteraner Achim Bah in Diensten von Düsseldorf Rhein Fire.

Der 23-jährige Wide Receiver hatte bislang noch die kleinste Rolle der drei Münsteraner im European-League-of-Football-Team der Rheinländer gespielt, doch am Samstag schickte Trainer Jim Tomsula den Ex-Mammut vor der Rekordkulisse von 12600 Zuschauern in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena aufs Feld – in einem der engsten und dramatischsten Saisonspiele gegen Frankfurt Galaxy.

15 Sekunden von Spielende legten die Gäste den Touchdown zum vermeintlichen 21:20-Erfolg für Frankfurt – gleichbedeutend mit dem Ende aller Düsseldorfer Playoff-Pläne. Doch Rhein Fire schlug mit einem Last-Minute-Fieldgoal zurück und drehte die Partie zum 23:21. Sechs Zähler gingen dabei aufs Konto von Bah, der im dritten Viertel den Kurzpass von Quarterback Jadrian Clark zur 20:9-Führung ins Ziel brachte.

Auf dem Weg in den illus­tren Kreis der besten vier Teams muss Düsseldorf jetzt mit Bah, Eric Adam und Maximilian Schmidt noch die ausstehenden Partien bei den Cologne Centurions und gegen die Leipzig Kings gewinnen – und auf einen Ausrutscher der Raiders Tirol hoffen.

Startseite
ANZEIGE