1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Von Anton Mand bis Wenzel Voß: Jede Stimme zählt

  8. >

Wahl zu „Münsters Fußballer des Jahres“

Von Anton Mand bis Wenzel Voß: Jede Stimme zählt 

Münster

Es geht wieder in die Vollen. Elf Kickerinnen und Kicker sind nominiert für die Wahl zu „Münsters Fußballer des Jahres“. Wir stellen die exklusive Runde vor. Das Preisgeld, das die Münstersche Zeitung, „11Flemmer“ und Agravis ausgelobt haben, kann sich wieder sehen lassen.

Das sind die elf Kandidaten: (o.v.l.) Francesco Di Pierro, Hannes John, Engin Demirdag, Anton Mand, Luis Haverland, Marieke Holm, Mika Lahrmann, Wenzel Voß, Carolina Lange, Lisanne Korn und Jonas Kersten Foto: Collage: Schriever, Fotos: wh, pl, Oetz, Freitag, privat

Die finalen Entscheidungen um Abstieg, Aufstieg und Meisterschaft stehen in vielen Fällen noch aus. Trotzdem haben sich in Münster in diesem Jahr einige Kicker und Fußballerinnen bereits unwiederbringlich hervorgetan. Elf Namen herauszufiltern – gar nicht so einfach. Nun stehen die Anwärter für die Wahl zu „Münsters Fußballer des Jahres“ fest. Ab sofort und bis zum 8. Juni kann im Netz abgestimmt werden, ehe zusätzlich eine Jury ihr Urteil fällt. Die Münstersche Zeitung, das Portal „11Flemmer“ und Hauptsponsor Agravis Raiffeisen AG fungieren als Ausrichter.

1000 Euro für Platz eins, 750 für Rang zwei – und auch der oder die Drittplatzierte erhält noch 500 Euro. Das Preisgeld kann sich also sehen lassen. 500 Euro gibt‘s zudem für den Fairplay-Pokal, den Agravis explizit erneut auslobt. Vorschläge sind jederzeit willkommen und gehen per Mail an 11flemmer@mz-service.de. Am 21. Juni ist schließlich die Siegerehrung im Jovel vorgesehen. Das sind die Kandidatinnen und Kandidaten:

Francesco Di Pierro: Der 23-Jährige schwingt im Mittelfeld des Oberliga-Sensationsteams Preußen Münster II den Taktstock, spielt technisch elegant und taktisch reif. Er schnupperte mehrfach bei den Profis rein und geht nun nach Wiedenbrück in die Regionalliga.

Neu aus der WN-Sportredaktion

19:06 – der Preußen-Newsletter

Was passiert gerade beim SCP? Mit unserem Newsletter verpassen Preußen-Fans keine Nachricht von der Hammer Straße. Immer dienstags, donnerstags und sonntags um 19:06 Uhr.

Hannes John: Der Kapitän ist zweifellos die prägende Figur beim Bezirksliga-Titelkandidaten Borussia Münster. Bester Torschütze, Regisseur und Antreiber in einer Person. Höherklassig sehr begehrt – doch er bleibt an der Grevingstraße.

Engin Demirdag: Seine langjährige Erfahrung ist das große Plus bei der Renaissance des 1. FC Mecklenbeck. Bei den Stadtis sorgte der B-Ligist in der Endrunde für Furore, zudem ist die Rückkehr ins Kreis-Oberhaus möglich. Der Ex-Preuße ist dabei der Schlüsselspieler schlechthin.

Online-Voting

Anton Mand: Nach einigen Monaten in England kam er im Herbst zurück und ist seitdem bei Oberligist 1. FC Gievenbeck ein absoluter Leistungsträger. Der Allrounder kommt aktuell vor allem im Sturm zum Zug, ist aber als Laufwunder und Pressingexperte auch sonst im Grunde überall einsetzbar.

Ein Anwärter: Luis Haverland (l.) Foto: Johannes Oetz

Luis Haverland: Geboren auf Mallorca, kam er vor knapp zwei Jahren nach Münster und machte mit seiner Schnelligkeit, seiner Technik und seinem Torinstinkt Westfalenligist Westfalia Kinderhaus spürbar besser. Der Angreifer widerstand zuletzt den zahlreichen Anfragen von Regional- und Oberliga-Clubs.

Marieke Holm: Bei Landesligist BW Aasee ist die Abwehrfrau die Zuverlässigkeit in Person. Sie fehlt nie, hat eine schlaue Spieleröffnung und wird nach ihrer Rückkehr nach Hamburg nur schwer zu ersetzen sein beim Landesliga-Aufsteiger.

Mika Lahrmann: Natürlich darf der souveräne Meister der Kreisliga A nicht fehlen, und mit dem Mittelfeldmann ist ein Akteur nominiert, der nicht nur acht Saisontore beisteuerte, sondern auch als Kämpfernatur wertvolle Dienste für die Lila-Weißen leistete und in der Halle Klasse bewies.

Wenzel Voß: Eine völlig verrückte Geschichte. Der Abwehrspieler wurde beim SV Mauritz kurzerhand zum Stürmer umfunktioniert und kommt in dieser Saison auf sagenhafte 39 Tore. Gerade wegen seiner Treffsicherheit ist sogar der Bezirksliga-Aufstieg noch drin.

Wenzel Voß ist auch nominiert Foto: privat

Carolina Lange: Für Kreisligist SC Münster 08 ist die Angreiferin mit und ohne Ball extrem wichtig. Sie verrichtet reichlich Laufarbeit, kann‘s aber auch in der Halle, wo sie mit ihrem Team Dritte der Hallenkreismeisterschaft wurde und positiv hervorstach.

Lisanne Korn: Mit GW Amelsbüren darf sich die unverzichtbare Defensivspezialistin noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Westfalenliga machen. Die Dauerbrennerin gilt als Konstanz in Person, ist immer gut gelaunt und hat eine stets positive Einstellung.

Jonas Kersten: Der Keeper kam im Sommer von Nullacht zum VfL Wolbeck in die Bezirksliga 7, schnappte sich sofort den Stammplatz und überzeugte dabei, die Zahl der Gegentore spürbar zu reduzieren. In der Vorsaison waren es 74, aktuell sind es lediglich noch 40.

Startseite
ANZEIGE