1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Gievenbeck holt in Unterzahl Punkt beim ASC 09 Dortmund

  8. >

Fußball: Oberliga

Gievenbeck holt in Unterzahl Punkt beim ASC 09 Dortmund

Münster

Fleißig punktet der 1. FC Gievenbeck weiter in der Oberliga. Beim ASC 09 Dortmumd holten die Aufsteiger 0:0, und das, obwohl sie eine halbe Stunde zu zehnt spielen mussten. Der einen oder anderen eigenen Chance trauerte der FCG sogar hinterher.

-tre-

Johan Scherr Foto: wh

Trotz längerer Unterzahl hat der 1. FC Gievenbeck auch vom Auswärtsspiel beim ASC 09 Dortmund etwas Zählbares mitgebracht. Das 0:0 bedeutete zugleich das vierte Spiel am Stück ohne Niederlage. „Vorher hätte ich das Ergebnis unterschrieben“, sagte Trainer Florian Reckels. „Und nach der Roten Karte dann natürlich auch.“ Die erwischte Rückkehrer Johan Scherr, der eine Notbremse gegen Maximilian Podehl zog, oder zu hart einstieg. „Total übertrieben“, so sein Coach zur Entscheidung.

Der FCG musste kurzfristig ein paar Änderungen vornehmen, weil Guglielmo Maddente und auch Daniel Geisler ausfielen. Dennoch ging der erste Durchgang nach Anteilen und Chancen an den Aufsteiger. „Ich fand, dass wir einen Tick besser waren, und Aplerbeck hat eben eine Top-Mannschaft mit hohen Ansprüchen“, sagte Reckels. Pech hatte sein Team, als Christian Keil bei einem Treffer leicht im Abseits stand (13.). Allerdings kamen auch die Hausherren zu einer guten Szene, bei der Ibrahim Bulut einen Kopfball nur knapp am langen Pfosten vorbeisetzte (22.). Die beste Möglichkeit hatte jedoch Louis Martin für die Münsteraner. Eingesetzt von Anton Mand bei dessen Abschiedskick vor dem England-Aufenthalt schoss der Angreifer frei am Fünfmeterraum zu unplatziert und so Keeper Tim Oberwahrenbrock an (35.).

Keil mit einer Chance

Dann kam nach der Pause erst eine weitere Keil-Gelegenheit (52.) und dann der Platzverweis (60.) – es begann erwartungsgemäß ein anderes Spiel. „Das hat alles auf den Kopf gestellt“, sagte Reckels. Gievenbeck stellte um, formierte sich tiefer. Doch die ASC-Chancen waren alle nicht von Erfolg gekrönt. Torwart Nico Eschhaus war zur Stelle, und notfalls grätschte auch mal Niklas Beil dazwischen. Bei Kontern kamen aber auch Martin (72.) und Lyon Meyering (88.) noch zu Abschlüssen. Tore fielen aber nicht.

FCG: Eschhaus – Beil, Scherr, Egbers – Brüwer (39. Scheele), Rüschenschmidt (78. Niehoff), Kurk, Balz – Mand, Martin (83. Meyering), Keil (65. Heubrock)

Startseite
ANZEIGE