1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Gievenbeck verspielt 2:0-Führung, bleibt aber Spitzenreiter

  8. >

Fußball: Westfalenliga

Gievenbeck verspielt 2:0-Führung, bleibt aber Spitzenreiter

Münster

Der 1. FC Gievenbeck hat zum zweiten Mal in Folge nur einen Punkt geholt. Beim VfL Theesen verspielte das Team von Trainer Florian Reckels am Donnerstagabend eine Zwei-Tore-Führung und trennte sich am Ende nur 2:2. An der Spitze der Westfalenliga bleibt der FCG trotzdem.

Von Camillo von Ketteler

Florian Reckels und sein 1. FC Gievenbeck kamen beim VfL Theesen nicht über ein 2:2 hinaus. Foto: Wilfried Hiegemann

Eigentlich sah alles ganz gut aus für den 1. FC Gievenbeck. Zwischenzeitlich führte das Team von Trainer Florian Reckels mit zwei Toren, am Ende aber blieb dem FCG beim 2:2 (0:1) gegen den Abstiegskandidaten VfL Theesen am Donnerstagabend wieder nur ein Auswärts-Punkt. Nach dem 1:1 bei Borussia Emsdetten am vergangenen Sonntag ein erneuter Dämpfer im Titelrennen. Da allerdings auch Verfolger SV Rödinghausen II zeitgleich nicht über ein 0:0 bei Schlusslicht TuS Tengern hinauskam, behält Gievenbeck seinen Platz an der Sonne der Westfalenliga.

„Unnötig war das, am Ende aber auch nicht unverdient“, sagte Reckels nach der Partie. Der FCG-Coach sah in Bielefeld zwei unterschiedliche Halbzeiten, die erste gehörte seinem Team. Gievenbeck präsentierte sich gut im Spiel, kam zu Chancen und durfte sich gegen Ende der ersten Halbzeit wieder mal auf seinen Top-Torschützen Christian Keil verlassen. Nach einer Flanke von Guglielmo Maddente erzielte der Stürmer sein 18. Saisontor und brachte Gievenbeck volley in Führung (38.). Direkt nach der Pause legte Janes Niehoff per Kopfball nach (53.), ehe Finn Jaster Theesen kurze Zeit später wieder heran brachte (58.). „Das war so ein bisschen der Knackpunkt“, sagte Reckels. Die Gastgeber waren plötzlich im Spiel und verwandelten einen späten Elfmeter durch Yatma Wade noch zum 2:2. „Relativ blind verteidigt“, kommentierte Reckels trocken – und musste mit nur einem Punkt den Rückweg antreten.

FCG: Eschhaus - Paenda, Beyer, Scherr, Beil - Maddente, Mand, Heubrock, Brüwer (87. Balz) - Niehoff (88. Fromme), Keil

Startseite
ANZEIGE