1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Jugendbewegung reloaded nach zwei Jahren Zwangspause

  8. >

Leichtathletik: Leonardo-Campus-Run

Jugendbewegung reloaded nach zwei Jahren Zwangspause

Münster

Zwei Jahre Pause haben offenbar nicht an der Anziehungskraft gerüttelt. Der Leonardo-Campus-Run bleibt ein Pflichttermin für viele studentische, aber auch nicht-studentische Läufer. Am Mittwoch geht er zum 20. Mal über die Bühne. Wenn auch mit weniger Schülern als bisher.

Von Ansgar Griebel

Thomas Böckenholt (WWU Münster/l.) und Roland Klein (Sparkasse Münsterland Ost/r.) sind als Sponsoren im Boot, damit Jan-Philipp Müller und Corinna Hoffmann vom HSP-Team den 20. Leonardo-Campus-Run auf die Beine stellen konnten. Foto: Ansgar Griebel

So richtig rund ist dieser Geburtstag nicht, und auch der dazugehörige Jubiläumslauf hat seine Ecken und Kanten. Der Leonardo-Campus-Run wird dieses Jahr 22 Jahre alt, feiert aber erst seinen 20. Geburtstag: Dem Traditions- und mittlerweile auch Kultlauf hat die Corona-Krise eine irreparable Delle im Lebenslauf beschert, die das Event allerdings nicht weniger reizvoll macht. Im Gegenteil: Für das Orga-Team des Hochschulsports (HSP) steht nach der zweijährigen Zwangspause am kommenden Mittwoch (22. Juni) tatsächlich so etwas wie ein Neustart an.

Jan-Philipp Müller

„Wir freuen uns, dass wir endlich wieder starten können“, sagt Jan-Philipp Müller vom HSP, der seit 2011 Wegbereiter der Veranstaltung ist, die sich nach dem Münster-Marathon zum bestbesuchten Laufevent der Stadt gemausert hat. Bis zu 5000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gingen in besten Zeiten auf die Strecken – Zahlen, an die sich das HSP-Team erst wieder vorsichtig herantasten muss. Aktuell stehen gut 2000 Aktive aller Alters- und Geschwindigkeitsklassen in den Meldelisten.

Rückgänge bei Schulen

Vor allem bei den jüngsten Teilnehmern und Teilnehmerinnen gibt es deutliche Rückgänge zu verzeichnen, weil die Lehranstalten zu Beginn des Schuljahres noch keine Planungssicherheit besaßen und zum Ende jetzt eine Terminverdichtung abzuarbeiten haben, die offensichtlich keinen Platz mehr für das gemeinsame Lauferlebnis kurz vor den Sommerferien ließ. Aktuell schicken die Dreifaltigkeitsschule und die Mosaikschule insgesamt 240 Schüler und Schülerinnen auf den beliebten 750-Meter-Kurs des Kids-Runs.

Für die „Großen“ stehen je nach Lust und Kondition wie bewährt drei Strecken auf dem Programm. Ab 16 Uhr nehmen die ersten Aktiven die 2500 Meter lange Kreativrunde in Angriff, die sich erstmals auch um die „Münster School of Design“ auf dem Campus dreht. Drei Fünf-Kilometer-Läufe werden um 17 (TK-Run), 18 (Sparkassen-Run) und 19 Uhr (Brillux-Run) gestartet, ehe sich die ambitioniertesten Läufer und Läuferinnen beim ZfS-Münster-Run um 20 Uhr gleich vier Runden vornehmen.

Triple-Master gesucht

Erstmals und anlässlich der 20. Auflage wird bereits am Dienstag der 10 000-Schritte-Campus-Café-Walk gestartet. Allemal ausreichend Spielraum und Auslauf für diese Jugendbewegung, auf die Münsters Laufszene zwei Jahre lang sehnsüchtig hat warten müssen. Spätentschlossene können sich noch bis zum Veranstaltungstag online eintragen oder am kommenden Mittwoch im Messezelt auf dem Leonardo-Campus nachmelden – rund 500 Plätze sind noch frei.

Startseite
ANZEIGE