1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Jungs müssen die Lage verstehen“: Westfalia-Krise immer bedenklicher

  8. >

Handball: Landesliga

„Jungs müssen die Lage verstehen“: Westfalia-Krise immer bedenklicher

Münster

Immer noch kein Sieg – und das in einer sehr kurzen Saison mit nicht wenigen Absteigern. Für Westfalia Kinderhaus ist die Situation in der Landesliga nach der 22:32-Schlappe bei Arminia Ochtrup bedenklicher denn je.

Hagen Müller (l.) am Ball, während Teamkollege Manuel Honerkamp (r.) mit Alexander Sperding am Kreis lauert Foto: Matthias Lehmkuhl

Nun hat Westfalia Kinderhaus den Landesliga-Saisonstart endgültig in den Sand gesetzt. Bei Arminia Ochtrup unterlag der Absteiger mit 22:32 (9:15) und ist weiter sieglos. „Das Problem ist in den Köpfen“, sagte Coach Marcel Graefer, der sein Team individuell im Angriff sowie im Deckungsverbund eigentlich für besser als den Gegner hält. „Wir haben es aber nicht auf die Platte gebracht.“

In den zehn Minuten vor der Pause brachen die Gäste ein. „Ochtrup hatte mehr Kampfgeist und Willen“, so der Coach, dessen Assistent Manuel Honerkamp kurz auf dem Feld aushalf. „Langsam müssen die Jungs unsere Lage verstehen, wir brauchen Erfolgserlebnisse.“ Im zweiten Durchgang kamen die Münsteraner nicht mehr für einen Sieg infrage. Zum Schluss verordnete Graefer seinem Team zwar noch mal Manndeckung, allerdings nicht, weil er noch an eine Wende glaubte. „Das hatte eher bestrafenden Charakter, damit alle noch mal rennen müssen. Das Spiel hatten wir vor der Pause weggeworfen.“

Startseite
ANZEIGE