1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Alexander Siemers verteidigt Titel, 15-Jährige siegt bei den Frauen

  8. >

Golf: Stadtmeisterschaften

Alexander Siemers verteidigt Titel, 15-Jährige siegt bei den Frauen

Münster

Der Vorjahressieger hat seinen Titel verteidigt: Alexander Siemers triumphierte am Samstag bei den 23. Stadtmeisterschaften souverän bei den Männern. Bei den Frauen hatte eine erst 15-Jährige die Nase vorn.

Von Michael Schulte

Stadtmeister: Alexander Siemers und Mia Recker. Foto: Peter Leßmann

Das 18. Loch war der ideale Platz, um den Besten beim Finale der 23. Stadtmeisterschaften zuzuschauen. Schatten, Sitzbank und ein kühles Getränk. So ließ es sich aushalten und prächtig fachsimpeln. Bei den älteren Herrschaften im Golfdress stand natürlich zuerst einmal das eigene Resultat auf der Themenliste. Dass man den Anfang seiner Runde versaut habe und letztlich mit dem ordentlichen Endergebnis noch gut leben könne. Dass man einfach nicht seinen besten Tag erwischt habe, aber so manchen Traumschlag dennoch hinbekommen habe. Und dass man bei der Hitze einfach die Konzentration nicht hochhalten könne, ehe man sich dann dem Geschehen auf dem Putting Green zuwandte. Dort fiel die Entscheidung bei den Damen und Herren, was dann bei den Beobachtern auch einmal eine Bemerkung der Bewunderung auslöste. „Die können schon spielen, die Jungs.“ – „Ne, die haben einfach nur mehr Glück als wir.“ So der Konter – spaßeshalber.

Beim Thema Spaß kommt Mia Recker ins Rennen. Die 15-Jährige vom GC Münster-Tinnen hat mit neun Jahren das erste Mal einen Golfschläger in der Hand gehabt, ist mit zehn mit einer Freundin zum Schnuppern auf den Platz gegangen und hat am Sonntag die Stadtmeisterschaft bei den Damen gewonnen. Nervenstark und an beiden Tagen gut unterwegs. Am Samstag auf der Anlage in Wilkinghege benötigte die Schülerin 85 Schläge, am Sonntag beim „Heimspiel“ nur 82. Das war der Sieg vor der Titelverteidigerin Maria Bertelsmann (170) und Anne Clausing (175), die auch beim GC Tinnen zu Hause sind.

„Ein Hobby macht wenig Spaß, wenn man so gar nichts hinkriegt“, verdeutlichte Recker, dass sie als Zehnjährige ihren Sport gefunden hatte. Und dass sie auch ein wenig Talent dafür mitbringt, das hat sie an diesem Wochenende bewiesen. Dritte Teilnahme, erster Sieg. „Das macht mich schon ein bisschen stolz, zumal ich sehr starke Mitspielerinnen hatte.“

War Reckers Sieg nicht unbedingt zu erwarten, so ging Alexander Siemers nicht nur als Titelverteidiger, sondern auch als klarer Favorit in dieses Turnier. „Das setzt einen schon unter Druck“, räumte der 31-Jährige vom GC Münster-Wilkinghege ein und war froh, dass er dem standhalten konnte. Seit 20 Jahren spielt der Mann, der beruflich ein Fitnessstudio betreibt, nun Golf. Und längst gilt er unter Insidern in Münster als derjenige, der in einer anderen Liga spielt. Auf „seinem Platz“ am Samstag blieb er drei Schläge unter Par, in Tinnen erlaubte er sich ein Resultat „sechs über“, das aber dennoch mit 146 Schlägen seinen fünften Meistertitel bedeutete. „In Tinnen spiele ich einmal im Jahr, bei diesen Meisterschaften“, hatte er für die – für seine Verhältnisse – eher bescheidene Vorstellung eine plausible Erklärung. Genauso wie sein bester Freund Max Bresser, der mit 149 Schlägen unzufriedener Zweiter wurde. „Am Samstag lief es noch weniger als heute. Insgesamt hatte ich von mir mehr erwartet, um den Titelkampf spannender zu machen. Auch wenn ich Alex den Sieg von Herzen gönne.“ Dritter wurde Ruben Meesters (Tinnen/150).

Einmal mehr wurden diese Stadtmeisterschaften gemeinsam von den Golfclubs Wilkinghege und Tinnen ausgerichtet. Erneut lief alles bestens, beide Clubs feiern einen Champion, und selbst die Oldies unterm Baum fanden nur lobende Worte für diese Titelkämpfe.

Startseite
ANZEIGE