1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Pragmatismus statt Torflut – Amelsbüren kann auch anders

  8. >

Fußball: Kreisliga

Pragmatismus statt Torflut – Amelsbüren kann auch anders

Münster

Wenn GW Amelsbüren den Rasen betrat, dann rappelte es oft gewaltig. Bester Angriff, zweitschwächste Abwehr – das freuen sich die Zuschauer. Doch daran hat sich vor wenigen Wochen etwas geändert. Was auch Wacker Mecklenbeck gut finden dürfte.

Von Thomas Rellmann

Nico zur Mühlen (l.) und GWA gewannen zuletzt zweimal nacheinander, in Ottmarsbocholt und in Bösensell. Foto: Christian Besse

Wacker Mecklenbeck sagte artig danke, am spielfreien Sonntag half Nachbar GW Amelsbüren dem Spitzenreiter mit dem 1:0 (0:0) bei dessen Verfolger SV Bösensell kräftig im Titelrennen. Der Sieg beim Zweiten klang ohnehin bemerkenswert für den Neuling der Kreisliga A2, doch die eigentliche Überraschung war, dass es nur einmal klingelte. Denn GWA hat den besten Angriff der Liga (44 Tore) und hinter Schlusslicht BSV Roxel II gleichzeitig die zweitschlechteste Abwehr (34 Gegentreffer). Seit zwei Wochen jedoch haben sich die Dinge geändert.

André Frankrone

„Wir können jetzt auch wieder Fußball-Ergebnisse“, sagt Trainer André Frankrone. 4:4, 4:3, 4:2, 5:3, 6:3, 1:5 – wenn der Neuling auflief, dann ging es wild zu. „Es war schon auffällig, und wir haben es auch thematisiert“, so der Coach. „Anfangs fiel das gar nicht so auf, aber zuletzt haben wir fast nur noch darüber gesprochen – ganz konsequent und selbstkritisch. Es reichte teilweise, einen langen Ball zu spielen gegen uns.“ Taktisch wurden ein paar Dinge angepasst, das Anlaufen ein wenig reduziert, auch die Trainingsbeteiligung stieg an, Verletzte kehrten zurück. Und so gab es nach dem 2:1 in Ottmarsbocholt nun den ganz späten Sieg durch Marius Klönne (90.) in Bösensell. Frankrone hält aber auch fest: „Wir können mit unserer Saison bisher sehr zufrieden sein. Wir sind immer Fünfter als Aufsteiger.“

Roxel landet wichtigen Sieg

Mit dem Abstiegskampf hat Amelsbüren jedenfalls nichts zu tun. Dort gelang Roxel auch dank einiger Hilfe aus dem Landesliga-Kader mit dem 2:1 (1:0) beim TuS Hiltrup II der zweite Sieg.

In der Parallelstaffel wird die Lage für den FC Münster 05, der nach dem 0:5 im Derby gegen Ex-Coach Roland Böckmann und den 1. FC Gievenbeck II Letzter ist, und Eintracht Münster (Vorletzter) nach dem 0:2 beim SC Füchtorf immer finsterer.

Startseite
ANZEIGE