1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. "Hätten uns noch mehr fangen können": Roxel macht es Senden zu leicht

  8. >

Fußball: Landesliga

"Hätten uns noch mehr fangen können": Roxel macht es Senden zu leicht

Münster

Es war ein gebrauchter Tag für den BSV Roxel. Nach 90 Minuten stand gegen den VfL Senden ein 2:4 (1:2) auf dem Spielberichtsbogen. Und damit war der Gast anscheinend noch gut bedient.

Von André Fischer

Kai Kleine-Wilke (rechts) und der BSV Roxel mussten in Senden klein beigeben. Foto: Christian Besse

Oliver Logermann, Trainer des BSV Roxel, nahm kein Blatt vor den Mund: „Mit dieser Leistung kannst du in der Landesliga nicht punkten.“ Seine Enttäuschung resultierte aus dem schwachen Auftritt seiner Jungs beim VfL Senden. Nach 90 Minuten stand ein 2:4 (1:2) auf dem Spielberichtsbogen. Und damit war der Gast anscheinend noch gut bedient, schenkt man den Äußerungen Logermanns Glauben.

Nach knapp einer halben Stunde lag der BSV schon 0:2 im Hintertreffen. Bei der Führung durch Jürgen Sinev nach zwei Minuten stand Roxel Pate, verlor einen sicheren Ball im Mittelfeld und musste den bitteren Konter schlucken. Auch das 0:2 von Sefai Colak (26.) fiel zu einfach. „Wir hätten uns in der Folge sogar noch zwei Dinger fangen können, da hat uns Joshua Hermes im Kasten vor Schlimmerem bewahrt“, lobte Logermann seinen Schnapper, der nach der Pause mit einer Fußverletzung raus musste und durch Marc Klein ersetzt wurde. Noch vor dem Gang in die Kabine gelang Richard Joaquim der Anschlusstreffer zum 1:2 (41.). Aber nach dem Wechsel das gleiche Bild, Senden spielte und traf (Joshua Dabrowski/65.), Roxel schaute zu. Selbst wenn Florian Bußmann das 2:3 gelang (86.) – im Gegenzug machte Bruno Hermann Geister (87.) mit seinem Treffer alles klar.

BSV Roxel: Hermes (55. Klein) – Goßling (75. Sojeva), Gockel, Ziegner, Picht – Flaßhar (68. Bußmann), Kleine-Wilke – Bäumer, Houghton, Joaquim – Kaling (68. Krasniqi)

Startseite
ANZEIGE