1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Schnermann sorgt für langen Abend bei der SGS

  8. >

Schwimmen: Deutsche Meisterschaften

Schnermann sorgt für langen Abend bei der SGS

Münster

Valentin Schnermann war der erste Auftritt bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften in Berlin vorbehalten, der 17-Jährige sollte am Abend auch das Schlusswort aus Sicht der SGS Münster haben. Über 400 m Lagen hatte Valentin das B-Finale erreicht und beschloss die Titelkämpfe auf Rang.

Von Ansgar Griebel

Valentin Schnermann sorgte mit seiner Galavorstellung für einen langen Abend im Europasportzentrum in Berlin. Foto: SGS

Nicht nur Kreuzberger Nächte sind lang, ganz Berlin bietet Besuchern und Besucherinnen ein 24-stündiges Nonstop-Programm, bei dem sich die Nachtschwärmer zwischen all den attraktiven Möglichkeiten der Freizeitgestaltung nur schwer entscheiden können. Die Aktiven der SGS Münster allerdings hatten am Donnerstagabend keine Wahl: Ihr erster freier Abend in der Hauptstadt fiel direkt ins Wasser.

SGS-Schwimmer Valentin Schnermann durchkreuzte gleich beim ersten Start der Deutschen Schwimmmeisterschaften im Rahmen der „Finals 2022“ sämtliche touristische Pläne der münsterischen Abordnung. Im Vorlauf über 400-Meter-Lagen schlug der 17-Jährige nach 4:45,75 Minuten an. Knapp über seiner gerade einmal vier Wochen alten persönlichen Bestzeit – und schnell genug für einen zweiten Start am Abend im Europasportpark in Prenzlauer Berg.

SGS-Crew bejubelt Bestzeit

„Wir bleiben gerne hier“, freute sich Trainer und Reiseleiter Jens Okunneck über die neue Tagesplanung. In voller Mannschaftsstärke bejubelten Sportler, Trainer und Betreuer am Abend Platz vier im B-Finale Rang zwölf insgesamt – mit einer spektakulären neuen Bestzeit von 4.41,96 Minuten. „Das war so ausgemacht. Das Programm bestimmen die Aktiven“, so Okunneck, „und so macht es Spaß.“

Es war ein Meisterschaftsstart nach Maß, zumal auch die 4x200-Meter-Mixed-Staffel eine Top-Leistung ablieferte, zudem die Bestzeit von den Jahrgangsmeisterschaften um elf Sekunden unterbot und nach 8:26 Minuten als viertschnellstes Quartett Deutschlands aus dem Wasser stieg. Rund fünf Sekunden fehlten Falk Lömke, Patricia Rutz, Rica Botz und Valentin Schnermann zur Medaillenreife.

Mixed-Staffel startet am Freitag

Auch Janne Bodemer durfte mit ihrem Rennen über 100 Meter Schmetterling zufrieden sein. In 1:05,60 Minuten verfehlte sie ihre Bestzeit nur hauchdünn – und freut sich schon auf ihren finalen Einsatz am Abschlusssonntag über 200 Meter Schmetterling.

Bis dahin haben die SGS-Starter und -Starterinnen noch einiges vor. Gerne auch an den Touri-Hotspots der Hauptstadt, aber noch lieber bei den abendlichen Entscheidungen in der Schwimm- und Sprunghalle. Am Donnerstag zumindest war kein großes Programm mehr angesagt, der nächste große Auftritt steht am Freitag mit der 4x100-Mixed-Staffel an.

Startseite
ANZEIGE