1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Nach über 1000 Tagen: SCN-Münsterland-Cup kehrt zurück

  8. >

Fußball

Nach über 1000 Tagen: SCN-Münsterland-Cup kehrt zurück

Münster

Der SC Nienberge lädt nach über 1000 Tagen wieder zum Hallenturnier an der Feldstiege. 20 Mannschaften sind beim SCN-Münsterland-Cup am Start, der Modus bleibt wie der alte. Stolz ist der Gastgeber auf die Rückkehr eines ehemaligen Siegers.

2019 hieß der Sieger 1. FC Gievenbeck. Foto: Foto: Peter Leßmann

Der SC Nienberge nimmt nach drei Jahren Zwangspause seine Hallenturnierserie wieder auf. 1090 Tage Abstinenz haben die Veranstalter ausgerechnet. Vom 16. bis zum 18. Dezember spielen 20 Mannschaften im bewährten Modus (vier Gruppen zu fünf Teams, von denen drei weiterkommen) an der Feldstiege.

Los geht es freitags um 18 Uhr und samstags um 15 Uhr. Die Zwischenrunde mit drei Vierergruppen beginnt sonntags um 11 Uhr. Die ersten beiden sowie die beiden besten Dritten ziehen ins Viertelfinale ein. Titelverteidiger ist der 1. FC Gievenbeck, der seit 2017 dreimal gewann. Mit dem ASC Schöppingen kehrt ein Ex-Oberligist und der Gewinner von 1991 und 1992 zurück. Das Gesamtpreisgeld beträgt 1000 Euro, dazu kommen Pokale sowie weitere Sach- und Sonderpreise. Zwischen dem 27. und 30. Dezember finden beim SCN zudem noch acht Jugendturniere statt.

Gruppe A: 1. FC Gievenbeck, SC Gremmendorf, Wacker Mecklenbeck, SV Mauritz, Preußen Lengerich; Gruppe B: Concordia Albachten, TSV Handorf, Davaria Davensberg, SC Nienberge, 1. FC Mecklenbeck; Gruppe C: Westfalia Kinderhaus, TuS Saxonia Münster, SC Münster 08, FC Lau-Brechte, Eintracht Münster; Gruppe D: ASC Schöppingen, SC Sprakel, GW Amelsbüren, SC Nienbrge II, ESV Münster

Startseite
ANZEIGE