1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Talente der SGS Münster mit großer Breite in der Spitze

  8. >

Schwimmen: NRW-Jahrgangsmeisterschaften

Talente der SGS Münster mit großer Breite in der Spitze

Münster

Diese Bilanz kann sich wahrlich sehen lassen: Nicht weniger als 21 Titel „staubte“ der Nachwuchs der SGS Münster bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Bochum und Wuppertal ab. Ein junger Mann aus dem Jahrgang 2005 schwamm der Konkurrenz dabei fünfmal davon.

Von Wilfried Sprenger

Schnelle Talente aus dem Jahrgang 2009: Marlene Lampen, Ronja Gerling und Mira-Lynn Kulik (von links). Foto: SGS

21 Titel, dazu 47 weitere Medaillen: Der Nachwuchs der Startgemeinschaft Schwimmen (SGS) Münster hat sich bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Wuppertal und Bochum wahrlich von seiner Schokoladenseite präsentiert. „Ich bin richtig begeistert. Das ist wirklich ein sehr starkes Ergebnis, gerade in den jüngeren Jahrgängen. Es ist nun unsere Aufgaben, die vielen Talente weiter zu fördern und mit attraktivem Training vom Standort Münster zu überzeugen“, sagte Trainer Markus Erth.

Vermutlich ein volles Dutzend Athleten wird die SGS bei den nationalen Titelkämpfen in vier Wochen in Berlin auf die Startblöcke bringen. Falk Lömke (Jahrgang 2005) wird dort ein bisschen vorangehen. In NRW setzte er sich am Wochenende fünfmal die Krone auf. Damit schaffte er auch die Aufnahme in den Bundeskader, die ihm schon für das kommende Jahr einen ersten internationalen Einsatz bescheren könnte. „Für Falk waren die NRW-Meisterschaften eine Durchgangsstation. Er will auch in Berlin Medaillen gewinnen“, so Erth.

Jeweils drei Titel errangen bei den Landesmeisterschaften Janne Bodemer (2003), Kevin Kock (2007) und Jakob Wiens (2009). Über zwei erste Plätze freuten sich Valentin Schnermann (2004) und Patricia Rutz (2008), die Erth „nach einem kleinen Leistungstal wieder auf dem Weg zu alter Stärke“ sieht. Eine Goldmedaille erschwammen Mira-Lynn Kulik (2009), Ronja Gerling (2009) und Maximilian Kassenbrock (2006). Marlene Lampen – ebenfalls aus dem starken Jahrgang 2009 – schaffte den Sprung in den Landeskader. Die sehr vielseitige Nachwuchsschwimmerin errang zwar keinen Titel, glänzte aber mit einer ganzen Serie von Spitzenplatzierungen. Erth ist überzeugt, dass die SGS bei den „Deutschen“ in Berlin weiter auf sich aufmerksam machen wird.

Startseite