1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Union-Quartett geht leer aus, Rumpf muss im Halbfinale aufgeben

  8. >

Tennis: 88. Westfalenmeisterschaften

Union-Quartett geht leer aus, Rumpf muss im Halbfinale aufgeben

Münster

Die Tennis-Spielerinnen des TC Union Münster sind bei den Westfalenmeisterschaften leer ausgegangen. Besonders bitter war das Aus von Paula Rumpf im Halbfinale.

Von Henner Henning

Paula Rumpf vom TC Union Münster musste im Halbfinale der Westfalenmeisterschaften aufgeben. Foto: Wilfried Hiegemann

Gleich drei Spielerinnen des TC Union Münster hatten es bei den 88. Westfälischen Tennis-Meisterschaften in Hamm bis ins Viertelfinale geschafft – als der Titel aber dann vergeben wurde, war das Trio des Regionalligisten nicht mehr dabei, Sonja Zhiyenbayeva (TuS Sennelager) als amtierende deutsche U-16-Vizemeisterin war am Ende die glückliche Siegerin.

Als letzte Unionerin war Paula Rumpf dabei. Die Nummer eins der Setzliste hatte nach einem Freilos und dem mühelosen Auftakt beim 6:2, 6:0 gegen Maja Jung (TC Herford) im Viertelfinale eine Vereinskollegin zur Gegnerin. Friederike Nolte, die sich zuvor gegen Paula Ribbert (TV Warendorf) mit 6:1, 4:6, 7:5 und dann gegen Eva Bennemann (TC Deuten) mit 6:0, 6:4 durchgesetzt hatte, bot Rumpf gerade im zweiten Satz starke Gegenwehr, unterlag letztlich aber 2:6, 6:7.

Es war für Rumpf der letzte Erfolg, in der Vorschlussrunde musste sie gegen Lisann Brinkmann (TP Bielefeld) beim Stand von 4:6, 0:2 erschöpft aufgeben. Brinkmann hatte zuvor mit Manon Kruse die dritte TCU-Viertelfinalistin beim 4:6, 6:0, 6:4 ausgeschaltet.

Ein Pokal aber wanderte dann doch nach Münster. Lutz Rethfeld (THC) gewann bei den Herren 55 im Finale gegen Thomas Doritz (TuS 59 Hamm) 6:3, 6:4. Thomas Profazi (TC St. Mauritz) verlor im Endspiel der Herren 65 gegen Jürgen Ackermann (TG Gahmen) 5:7, 1:6.

Startseite
ANZEIGE