1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. TC Union nach glattem Sieg in Reinickendorf ist zurück im Titelrennen

  8. >

Tennis: Bundesliga Herren 30

TC Union nach glattem Sieg in Reinickendorf ist zurück im Titelrennen

Münster

Ergebnisse nach Wunsch lieferte das Pfingstwochenende für die Herren 30 des TC Union Münster. Der eigene 9:0-Sieg beim SV Reinickendorf war ohnehin die Voraussetzung, um im Titelrennen zu bleiben. Parallel verlor aber auch der TV Espelkamp beim Buschhausener TC.

Von Henner Henning

Igor Sijsling Foto: Imago

Der TC Union Münster darf sich weiter Hoffnungen machen, doch noch die Nordstaffel der Herren-30-Bundesliga zu gewinnen und damit um den nationalen Titel zu spielen. Das liegt nicht nur an dem 9:0-Erfolg beim SV Reinickendorf, sondern vielmehr auch am Ergebnis der Konkurrenz.

Im Top-Duell bezwang der deutsche Meister Buschhausener TC den TV Espelkamp mit 8:1 und ist damit als einziges Team ungeschlagen. Beim TVE hatte zum Auftakt der TC Union mit 4:5 verloren, nun aber besitzt er wieder alle Chancen – ein Sieg am 25. Juni gegen Buschhausen ist aber Pflicht.

Weiteste Anfahrt der Saison

Im Berliner Stadtteil Reinickendorf ließen die Münsteraner nichts anbrennen und beendeten die weiteste Auswärtsfahrt der Saison mit einem klaren Sieg. Gerade ab Position drei war die Überlegenheit der Unioner erdrückend, nur zehn Spiele gaben sie in diesen vier Einzeln ab. So gewann Luca Vanni 6:3, 6:3 gegen Timo Fleischfresser, Alexander Lazov 6:1, 6:1 gegen Pilt Arnold, Adrian Ungur 6:0, 6:0 gegen Tim Bauer sowie Lars Hartmann 6:2, 6:0 gegen Daniel Gerlach. „Das war relativ einfach“, sagte Teammanager Bastian Kötter.

Sijsling mit Mühe, Sela mit Glück

Deutlich mehr Mühe hatte dagegen Igor Sijsling beim 6:3, 4:6, 10:5 gegen Dacian Craciun, dazu lag Münsters Nummer eins, Dudi Sela, bei der Aufgabe seines kroatischen Kontrahenten Marin Bradaric 2:6, 0:1 zurück. Durch diese Verletzung vermochte der Gastgeber nur zwei Doppel zu stellen, diese gewann der TCU durch Sela/Ungur (6:4, 6:1 gegen Craciun/Fleischfresser) und Sijsling/Hartmann (6:2, 6:3 gegen Arnold/Gerlach). Das Fernduell um den Nord-Titel war da schon eröffnet.

Startseite
ANZEIGE