1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. THC-Damen steigen vorzeitig in die 2. Regionalliga auf

  8. >

Hockey: Oberliga

THC-Damen steigen vorzeitig in die 2. Regionalliga auf

Münster

Die beste Abwehr und die beste Tordifferenz der Oberliga - Die Hockey-Damen des THC Münster steigen hochverdient in die 2. Regionalliga auf. Nach dem Sieg im Nachholspiel gegen den VfB Hüls darf das Team um Mannschaftssprecherin Paula Kruse nun bereits vorzeitig feiern.

Von Henner Henning

Die Hockey-Damen des THC Münster von Trainer Florian Korte (l.) stehen als Oberliga-Meister fest. Foto: THC

Schon nach dem ersten Viertel durften die Hockey-Damen des THC Münster die Feierlichkeiten einleiten, der letzte, noch fehlende Sieg zum Aufstieg war da bereits auf den Weg gebracht. Im Nachholspiel führte der Oberliga-Spitzenreiter gegen den VfB Hüls mit 4:0, gewann später 12:2 (9:0) und machte damit vor dem letzten Spieltag den Sprung in die 2. Regionalliga perfekt. „Wir sind verdient aufgestiegen“, sagte Mannschaftssprecherin Paula Kruse nach dem achten Erfolg in der neunten Begegnung.

Beeindruckende Serie

Gegen Hüls setzte der ungeschlagene THC seine beeindruckende Serie fort: Mit nur 17 Gegentreffern stellen die Münsteranerinnen die beste Abwehr, haben mit +40 die beste Tordifferenz der Liga. Diese hätte der Gastgeber auch gegen Hüls noch ausbauen können, aber „in der zweiten Halbzeit haben wir etwas schläfrig begonnen“, erklärte Kruse.

Verständlich, war der THC, für den Hannah May (5), Lisa Siebrecht (3), Linnea Tippkemper (2), Donata Wilm und Victoria Ringpfeil trafen, doch längst auf den Aufstiegszug aufgesprungen. Am Sonntag folgt die Kür (16 Uhr) beim Oberhausener THC – dort will das Team von Trainer Florian Korte seine starke Saison krönen.

Startseite
ANZEIGE