1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Busch kehrt zum TSV Handorf zurück – und soll sein Netzwerk nutzen

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Busch kehrt zum TSV Handorf zurück – und soll sein Netzwerk nutzen

Münster

Sportlich blieb der Erfolg beim TSV Handorf zuletzt aus. Deswegen müssen neue Impulse her. Und ein Altbekannter hat sich schnell dazu bereit erklärt: Frank Busch wird erneut Trainer beim A-Ligisten – neben Erfahrung bringt er ein hilfreiches Netzwerk mit.

von Kevin Michaelis

Frank Busch kehrt zum TSV Handorf zurück. Nach der Bezirksliga-Saison 2013/2014 verließ er den Club – nun gibt's das Comeback. Foto: Wilfried Hiegemann

Beim TSV Handorf hatte sich zuletzt einiges getan auf dem Trainerposten. Erst hatte Christian Hölker für die aktuelle Spielzeit Jens Kormann zur Seite gestellt bekommen. Vor ein paar Wochen wurde das Duo aufgrund der anhaltenden Negativserie allerdings freigestellt. Im Anschluss daran übernahm Mats Uthmeier, der bis dato noch als Spieler aktiv war, interimsweise an der Seitenlinie.

Diese Aufgabe darf er nun bis zum kommenden Sommer ausüben. Von dort an wird Frank Busch – aktuell noch Trainer beim SC Müssingen – erneut die Geschicke der ersten Mannschaft leiten. Das gab der 2. Vorsitzende Philipp Herstelle bekannt.

Busch kommt aus der Kreisliga B

Busch führte den TSV im Sommer 2013 in die Bezirksliga. Im darauffolgenden Sommer stieg das Team jedoch direkt wieder ab und Busch entschied sich für eine neue Herausforderung. So heuerte der 59-Jährige zunächst bei Westfalia Kinderhaus an. Anschließend zog es ihn als Sportdirektor zum TuS Hiltrup, ehe er eine Saison lang als Torwart-Trainer beim SC Füchtorf tätig wurde. Über seinen Posten als Coach bei der SG Telgte in der Bezirksliga führte der Weg von Busch zuletzt in die Kreisliga B zum SC Müssingen.

Dort wird Busch auch noch bis zum Ende der laufenden Saison Trainer bleiben, ehe er wieder das Wappen der Handorfer auf der Brust trägt. Für Herstelle, der neben seiner Funktion als Vorsitzender auch Sportlicher Leiter der Fußballabteilung ist, ein Riesen-Gewinn. „Frank kennt den Verein und den Fußball im gesamten Kreis. Und auch wir kennen ihn noch sehr gut. Ich denke, dass das ganz gut passt“, so Herstelle.

So will der TSV Handorf sich verstärken

Vor allem in puncto Autorität wolle der TSV nun wieder „Kante“ zeigen. In einem persönlichen Gespräch mit Busch hat Herstelle schnell gemerkt: „Er hat richtig Lust etwas in Handorf zu bewegen.“ Ein positiver Baustein seien natürlich auch die kommenden Rahmenbedingungen, die die neue Anlage mit sich bringt. Aber auch darüber hinaus sei Busch einfach eine Persönlichkeit im Fußball. „Da wir derzeit noch nicht genau wissen, wo der Weg in der Tabelle hinführt und wo wir uns einordnen, wird Frank auf der Suche danach genau der Richtige sein.“

Des Weiteren habe der erfahrene Trainer sich über die letzten Jahre hinweg ein „gutes Netzwerk“ aufgebaut, das es dementsprechend zu nutzen gelte. „Wir werden den Kader im Sommer punktuell verstärken. Dabei schauen wir vor allem auf Handorfer-Jungs, die derzeit noch bei anderen Vereinen spielen“, so Herstelle, der nun aber erst einmal die Gespräche mit den aktuell zu Verfügung stehenden Spielern suche.

Startseite
ANZEIGE