1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. TuS Hiltrup gegen Rödinghausen II ohne echte Chance

  8. >

Fußball: Westfalenliga

TuS Hiltrup gegen Rödinghausen II ohne echte Chance

Münster

Zu Hause schmerzt jede Pleite, diese aber umso mehr. Gegen den SV Rödinghausen II, zweifellos ein Spitzenteam, erspielte sich der TuS Hiltrup kaum mal eine Strafraumszene. Zu erklären war das vor allem durch die einmal mehr große Personalnot.

Von André Fischer

Romain Böcker Foto: Wilfried Hiegemann

Christian Hebbelers Fazit fiel kurz, aber griffig aus: „Keine Chance, verdient verloren.“ Der Coach des TuS Hiltrup machte sich umgehend nach dem 0:2 (0:1) gegen die Reserve des SV Rödinghausen auf den Heimweg.

Personell pfiff der Westfalenligist mal wieder aus dem letzten Loch. Mit Sebastian Hübener durfte gar ein Kicker aus der zweiten Mannschaft von Beginn an im Sturmzentrum ran, auf der Bank saßen außerdem mit Alessio Paglia und Alexander Vieth zwei Talente aus der eigenen U 19, die nach der Pause zu ihren Spielanteilen kamen.

Durch einen Strafstoß geriet der TuS nach 35 Minuten in Rückstand. Dominic Schmidt sagte artig danke. „Unnötig, wir haben den Ball im Zentrum verloren“, ärgerte sich Hebbeler über den Anfang einer vermeidbaren Fehlerkette. Tom Fuhrmann machte in der 75. Minute alles klar. Hiltrups Tormann Romain Böcker verhinderte noch Schlimmeres.

TuS: Böcker – Kilinc, Sammerl, Finkelmann – Stegt, Gaube (74. Vieth), Kisker, Syska (81. Henrotte) – Mladenovic, Johannknecht – Hübener (62. Paglia)

Startseite
ANZEIGE