1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. TC Union wittert Morgenluft vor Heimspiel gegen TC SCC Berlin

  8. >

Tennis: 2. Bundesliga Frauen

TC Union wittert Morgenluft vor Heimspiel gegen TC SCC Berlin

Münster

Der Klassenerhalt ist wieder ein ernstens Thema für den TC Union Münster. Im Heimspiel gegen den TC SCC Berlin hofft das Team auf eine Überraschung. Die Besetzung ist gut, aber der Gast galt schon vor der Saison als einer der Favoriten.

Von Henner Henning

Den dritten Sieg im Blick? Andrea Böckmann und der TC Union wollen den TC SCC Berlin zumindest ein bisschen ärgern. Foto: Peter Leßmann

Die Hoffnung auf den abermaligen Klassenerhalt, sie ist seit dem vergangenen Sonntag endgültig zurück an der Steinfurter Straße. Mit dem etwas überraschenden Erfolg beim allerdings ersatzgeschwächten TP Versmold hat der TC Union Münster wieder ein besseres Blatt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga Nord auf der Hand. „Wir nehmen die positiven Schwingungen mit“, sagt Mannschaftsführerin Tina Kötter vor dem Duell am Sonntag (11 Uhr) mit dem TC SCC Berlin, der als Favorit nach Münster reist.

Erinnerungen an Elitsa Kostova

Doch der TCU wittert seine Chance auch in dem Duell mit dem Tabellenzweiten, der bislang stets mit Elitsa Kostova an Position eins angetreten ist. Kostova? Da war doch was, oder? Richtig, die Bulgarin stand 2016 bei Union im Wort, sagte dem Verein aber damals noch kurzfristig ab. Vergessen, das Hier und Jetzt zählt – und da ist das Team aus Charlottenburg gut aufgestellt, musste mit seinen Youngstern Franziska Sziedat (Jahrgang 2000), Julia Zhu (2005) und Luisa auf der Heide (2002) am Sonntag aber die wohl entscheidende Niederlage im Aufstiegsrennen schlucken – ein 2:7 im Derby beim TC 1899 BW Berlin. Daher stellt sich die Frage: In welcher Besetzung tritt die Hauptstadt-Truppe an?

Trainer Seifert sieht Chancen

Die Antwort wird es erst am Sonntagmorgen geben, für TCU-Coach Szymon Seifert aber ändert die Ungewissheit nichts. „Berlin hat zweifellos eine gute Mannschaft. Doch wenn wir alle unser Leistungspotenzial ausschöpfen, haben wir durchaus Chancen.“ Und wie man diese nutzt, hat Union, das erneut in seiner Bestbesetzung mit Nastja Kolar, Melanie Klaffner, Mariana Drazic, Paula Rumpf, Manon Kruse und Andrea Böckmann antreten kann, ja in Versmold bewiesen.

Startseite